Sonntag, 24. August 2014

Sieben Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Nach der Idee von Frau Liebe.
Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr jetzt bei Grinsestern.


















1. Pflaster abgepult, desinfiziert, neues Pflaster draufgeklebt.
Am Donnerstagmorgen hab ich versucht, meine Fingerspitze zu amputieren, aber nur ein kleines Stück abgekriegt...
Nein, ich hab eine Banane ins Müsli geschnitten (mit dem scharfen Messer) und hielt es für eine gute Idee, gleichzeitig aus dem Fenster zu gucken. Die Baustelle war halt gerade interessanter.
Wenn mir jetzt noch mal so ein Schlaumeier erzählt, dass man sich mit scharfen Messern ja ach so weniger leicht schneidet, muss ich ihm leider eine auf die Zwölf geben. Ginge noch, die rechte Hand ist ja OK.


















 2. Ein bisschen Rad gefahren. Sehr schönes Wetter, aber recht frisch für August. Anschließend mit einem Gummihandschuh (vgl. Punkt 1) und kaltem Wasser geduscht... der verdammte Kessel im Keller wollte schon wieder nicht. Natürlich merkt man so was erst, wenn man schon unter der Dusche steht und bibbert.























3. Blümchenwasser gewechselt.


















4. Frühstückstisch mit den neuen Platzdeckchen gedeckt. Mit Tellern drauf geht's, ohne wird einem von dem Muster leider komisch im Kopf.


















5. Mirabellen gerettet (ehrlich, ein Zentner von ihren Kollegen fault schon auf dem Boden vor sich hin. Und die Äste brechen von den Bäumen, weil es so bescheuert viele Mirabellen gibt dieses Jahr. Und es sind wilde Bäume!), gewaschen und entkernt.
Falls ein Experte für Obstsorten mitliest - das könnten auch Zibarten sein, ich bin mir da nicht sicher.


















6. Marmelade draus gekocht. Sehr gut geworden. Allerdings wäre dafür jetzt Gelierzucker doch besser gewesen. Nächstes Jahr kauf ich welchen.
Dieses Jahr muss ich beim Brote schmieren halt ein bisschen aufpassen, dass nichts tropft. Geht aber auch.


















7. Einen Kronkorken gefunden und mitgenommen. Ich glaube, dass ich so einen tatsächlich noch nicht habe.

Kommentare:

  1. Was für schöne Bilder! Na ja, wie man es nimmt. Das mit deinem Finger ist natürlich nicht schön! Gute Besserung! Mit Messern hab ich auch immer so meine Probleme....ich bevorzuge seitdem stumpfe Klingen. ;-)
    Den Teller finde ich total süß und die Marmelade schmeckt bestimmt sehr, sehr lecker! :-)
    Einen schönen Sonntag noch!
    Liebe Grüße vom Cocolinchen! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Gute Besserung für deinen Finger!
    Mit kaltem Wasser duschen ist ja immer so mäßig toll ... letzte Woche beim Zelten war das etwas frustrierend, es war recht kühl nachts und dann freut man sich morgens aufs Aufwärmen beim Duschen und dann ... tja ... :D
    Dafür finde ich die Kombination von Platzdeckchen und obstigem Teller sehr apart!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, schnelle Besserung fuer den Finger!
    Dein Geschirr finde ich wunderschoen, kannst Du verraten, wo Du es her hast?
    Franziska, aka stille Mitlerserin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Das haben wir uns bei Heine bestellt, ist aber schon ein Jahr oder so her. =)

      Löschen
    2. Vielen Dank!

      Löschen
  4. Ich glaube, mit scharfen Messern schneidet man sich schon leichter, aber eher "so ein bisschen", während man mit stumpfen Messern viel Druck ausübt und die dann mit Schwung in die Hand semmelt.
    Brr, kaltes Wasser! Die Kombination "Dusche" plus "kaltes Wasser" gibt bei mir immer "nur Haare" ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Schwung und scharfem Messer ist dann aber halt aber richtig blöd. ;-)

      Löschen
  5. Hört sich nach einem schönen Sonntag an -- naja bis auf das erste Bild *autsch* wünsche dir gute Besserung für deinen Finger solche Sachen kenne ich leider nur zu gut.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  6. Alles Gute erstmal für den Finger!!!
    Die Marmelade sieht wirklich lecker aus...
    Schönen Sonntag u LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  7. Die Schnitte mit scharfen Messern heilen bei mir immer besser als mit den stumpfen Kollegen ^^ Gute Besserung!

    Deine sonntäglichen Beiträge lese ich immer sehr gern :)

    AntwortenLöschen
  8. ui, das mit dem Messer kenn ich... das geht mit einer Schere auch gut :S
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Centi ,
    auch ich habe mich nicht beherrschen können und von den wunderbaren und kostenlosen Mirabellen geholt . Ich koche die Früchte nach dem Waschen mit dem Stein und passiere sie nachher durchs Sieb . Geht leicht und die Marmelade ist fix(er) gemacht .
    Liebe Grüsse , Maria

    AntwortenLöschen
  10. Diese Diskussion führe ich mit meinem Liebsten - scharfe Messer Liebhaber - übrigens auch immer. Ich habe schiss vor den richtig scharfen Exemplaren in unserer Küche. Mit denen habe ich mich definitiv schon auch fies geschnitten...
    Deinem Finger also gute Besserung!

    Glückwunsch zur gekochten Mirabellenmarmelade - wir haben das letztes Jahr auch vorgehabt ... und unsere ist leider gottes so unglaublich sauer geworden - dass ich sie nicht essen mag ^^;;
    Mal schauen was wir jetzt mit den ... gefühlt 20 Gläsern anstellen *hihi ^^

    AntwortenLöschen
  11. Na da hast du ja ein paar kleine Pannen hier dokumentiert - vor allem deine Kriegsverletzung sieht nicht so nett aus! x.x
    Aber du kannst dich ja mit Marmeladenbroten trösten. Das ist doch auch etwas. *g*

    AntwortenLöschen
  12. Mmh, lecker Marmelade. Ich habe dieses Jahr kein einziges Glas gekocht, aber ich habe schon gehört, dass Schwiegermuttern uns mit Erdbeermarmelade versorgen kann. :-)
    Gute Besserung für den Finger!

    AntwortenLöschen
  13. Klasse die Marmelade, ich hab noch nie welche gekocht, weil meine Mama immer für uns mitkocht und uns damit versorgt....

    alle gute für deinen Finger...aus dem Fenster schauen und schneiden ist doof...;)...könnte aber ich sein, sowas passiert mir auch oft...;)

    lg merlina

    AntwortenLöschen
  14. Alles Gute für deinen Finger !! Aber wie man auf deinen Fotos lässt du dich davon nicht unterkriegen ;)
    Lg Karin

    AntwortenLöschen
  15. Mein Vater musste sich neue japanische Messer kaufen und hat sich heute Mittag so tief geschnitten, fürchterlich. Wir haben es mit Pflasterspray weitgehend verschlossen. Ich habe mich schon mit stumpfen und scharfen Messern geschnitten, auch gerne beim Abwaschen. Ich bevorzuge daher kleine, mittelscharfe Exemplare um die Gefahren im Rahmen zu halten.

    AntwortenLöschen
  16. Mit den Mirabellen ging es mir genauso. Hab einen Korb voll bekommen, weil im Garten von Bekannten ein großer Ast wegen der Last der Früchte abgebrochen war. Die Mirabellen habe ich dann gekocht und gesiebt, und sie wollten ebenfalls nicht richtig gelieren. Ich hatte nur normalen Zucker genommen und davon nur wenig. Aber dickes Mirabellenmus ist ja auch schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Kollege von mir hat gesagt, wenn man keinen Gelierzucker nimmt, muss man eben wie Oma früher einfach viel länger kochen... da hat er zweifellos Recht, aber dafür hatte ich dummerweise keine Zeit. ;-)

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.