Freitag, 8. August 2014

Besuch

Manchmal braucht man gar nicht raus in die Natur, weil die Natur selber mal gucken kommt. Heute zum Beispiel eine Mosaikjungfer ins Büro.


















Die sitzt auf so einer Vorhangschiene. Das heißt, sie ist riesig.



















Wirklich hübsch, nicht wahr?
Nach kurzer Recherche glaube ich, dass es ein Weibchen der Südlichen Mosaikjungfer war. Allerdings steht in der Beschreibung, das sei unter den Edellibellen eher eine kleinere Art, und unsere kam größenmäßig gefühlt kurz nach einem Polizeihubschrauber.


















Jedenfalls fühlte sie sich auf ihrem Sitzplatz recht wohl und war auch durch Anstupfen nicht dazu zu bewegen, das Büro wieder zu verlassen.
Auf einen dünnen Papierstapel hat sich dann aber doch bequemt und wurde liebevoll in die Freiheit entlassen.

Übrigens stechen oder beißen Libellen nicht. Giftig sind sie auch nicht. Sie sehen nur eindrucksvoll aus und fressen zugegeben andere Insekten, aber unsereinem tun die nichts.

1 Kommentar:

  1. Die Libelle ist wirklich schön. Leider hatte ich noch nicht oft Gelegenheit sie von Nahen zu betrachten. Meist sitzen sie ja nicht so fotogen in der Gegend herum.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.