Freitag, 22. August 2014

Auf der Wacht

... waren wir zwar gestern nicht, aber wir sind ganz knapp dran vorbeigefahren.
Gestern war nämlich Fahrradausflugtag. 53 km und ungefähr 840 hm.


















Buchstäblich im Frühtau ging es zur Sache. Äh, zu Berge.


















Und wie! Ich bin ja immer sehr froh, wenn freundliche Ziegen und andere wichtige Fotomotive eine kleine Verschnaufpause unumgänglich machen.























Das hier kurz vor den Häusern war das steilste Stück, und das war wirklich herb - vor allem, weil es vorher und nachher auch ziemlich lange ganz gut bergauf ging. 


















Aber durch eine wunderschöne Landschaft auf sehr einsamen kleinen Straßen.
 


















Das hier ist die berühmte Schwarzwaldkrake - aka Tintenfischpilz.














 





















Hier sind wir in Oberspitzenbach - das gehört immer noch zu dem Dorf, in dem ich wohne, aber ich war da noch nie. Es ist eben echt ein Stück weg und vor allem viel weiter oben.























Die Fotos, auf denen ich drauf bin - und das vom Hahn - hat übrigens wieder der Captain gemacht. Danke!


















Noch weiter oben ist eine Wegkreuzung, die Bildstock heißt, und da ist auch einer.


















Der Bildstock selber ist offenbar schon ziemlich alt. Die derzeitige Besetzung besteht aus zwei Porzellanheiligen, einem kleinem Kruzifix, einem Blecheimerchen, einer LED-Kerze und vielen kleinen Steinen.
Und der Hügel dahinter, der heißt "Auf der Wacht". Wie kernig. Das hab ich leider erst hinterher auf der topographischen Karte gesehen, sonst hätte ich noch nach einem Wegweiser gesucht.




















Kurz danach ist dann die Straße dann auch nicht mehr geteert... und das ist eine ganz normale Straße, kein Wirtschaftsweg oder so was.


















An dem Spiegel waren wir im April auch schon mal.


















Und schon wieder auf dem Rückweg sind wir noch auf den Eichberg gefahren und den Aussichtsturm hochgestiegen.  Da spiegelt er sich gerade in meinen Brillengläsern.
Das ist der höchste Aussichtsturm in Deutschland, und ich alter Höhenangsthase war oben!


















Echt hoch.
Aussicht gibt es aber tatsächlich jede Menge.


















Zurück sind wir über das Dörfchen Maleck gefahren. Da steht am Waldrand diese durchsichtige Staffelei.
Ich hab den Witz leider erst verstanden, als ich mir zuhause die Fotos angeschaut hab.
Mal-Eck, ach so.



Kommentare:

  1. Der Pilz sieht ja mal cool aus - hatte vorher noch nie etwas von dem gehört(obwohl ich echt liebend gerne in die Pilze gehe!)

    AntwortenLöschen
  2. Wow das sind mal wieder wunderschöne Fotos!!!

    AntwortenLöschen
  3. *hihi* Schwarzwaldkraken lauern am Wegesrand.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!