Freitag, 27. Juni 2014

Endlich.


















Nächste Woche hab ich frei. Urlaub.
Wir haben nichts Besonderes vor, ich möchte einfach nur mal ein paar Tage machen was ich gerade will.
Irgendwie komme ich schon wieder in das Fahrwasser, mich dafür zu rechtfertigen, dass ich einfach so eine Woche Urlaub nehme. Seltsam, aber viele Leute scheint der Gedanke zu irritieren, dass man im Urlaub nicht wegfährt und auch nicht die Wohnung von Grund auf saniert.

Ich brauche dagegen sehr viel Zeit zum "Nichtstun". Ob sich das dann als Radfahren, Fotografieren, Lesen, Handarbeiten, Putzen oder Fußballgucken äußert, das entscheide ich gerne spontan je nach Wetter und Tagesform.


















Diese wunderbare Perspektive für die nächste Woche garniere ich euch mit ein paar Bildern von der berühmten Schutthalde.
























Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!


Kommentare:

  1. Ich kenne das daß man sich schnell gerne für das Nichtstun und den Urlaub rechtfertigt. Dabei ist das doch gar nichts Schlimmes? Aber anscheinend herrscht überall die Meinung vor man müsse immer und überall am Besten 25 Stunden am Tag produktiv sein.
    Genieß das Nichtstun!! ♥

    Liebe Grüße,
    Kivi

    AntwortenLöschen
  2. Viele können es nicht verstehen, dass man nicht immer in die Ferne reist - kann ich auch nicht verstehen, denn ich bin auch gerne einfach mal zu Hause - um mein Nichtstun einzuplanen oder Dinge zu tun, die ich schon länger mal machen wollte.

    Einen erholsamen Urlaub, du hast ihn dir verdient, so!

    [Und immer diese Leute, die einem ein schlechtes Gewissen machen, auch furchtbar!]

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!