Sonntag, 4. Mai 2014

Sieben Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Nach der Idee von Frau Liebe.
Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr jetzt bei Grinsestern.


















1. Rad gefahren. Bergauf - anstrengend, bergab - kalt, und die letzten 12 km, die ziemlich flach sind, mit lebhaftem Gegenwind. Puh.
Davon abgesehen alles fein: schöne Strecke, Sonne, Viecher und eine tolle Burgruine - Bilder zeig ich euch nächste Woche.


















2. Zuhause festgestellt, dass doch auch ein paar Kilometer zusammengekommen sind.


















3. Geduscht. Wunderbar, wenn es sich so richtig lohnt. ;-)


















4. Verbrauchte Kalorien wieder reingeholt. Ich bin sonst kein großer Fan von kalter rosa Wurst, aber ab und zu ist ein Fleischsalat dann doch das einzig Wahre.


















5. Einen Stempel aus Gummiband gebastelt. Schnörkel kann man schließlich immer brauchen.


















6. Gehäkelt.


















7. Gekocht, gebraten und gegessen: Reissalat mit Grillwurst. Das hat schon was von Sommer, auch wenn man alles in der Küche macht.

Kommentare:

  1. ohh...der gummibandstempel....<3....ich glaube sowas brauche ich auch unbedingt mal denn wie du sagst, schnörkel kann man immer gebrauchen...
    darf ich fragen wie du die gemacht hast?

    Liebe Grüsse Merlina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab Schnipsgummis in Stücke geschnitten, die Enden zwischen den Fingern eingerollt und dann vorsichtig auf eine Unterlage (mit Klebstoff drauf) geklebt. Ziemlich fummelig, aber es geht. :)

      Löschen
  2. Wow, Respekt, Du bist ja fast 50 km geradelt! Bei uns war es heute auch ganz schön kalt, aber mit der Sonne war es zu schade, um NICHT rauszugehen und zu fahren.

    Das mit dem Gummibandstempel ist ja eine toll Idee!

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee mit dem Stempel ist echt super!!

    Beste Grüße,

    Kivi
    von
    http://kivi.dreamwidth.org/

    AntwortenLöschen
  4. Oh der Stempel ist auch mein Highlight! Das ist echt cool - wie hast du den befestigt mit Sekundenkleber?
    Und Respekt, dass du bei dem Wetter noch Radfährst (also bei uns ist es kalt und windig ^^; )
    Da hast du dir dein leckeres Essen wohl verdient! :)

    AntwortenLöschen
  5. Poah - so weit bist du gefahren? Reschpäckt!

    Die Idee mit dem Gummibandstempel ist ja genialst: So schöne Schnörkel!

    AntwortenLöschen
  6. Cooler Stempel! Welchen Kleber hast du für das Fixieren des Gummibandes benutzt?
    Ich habt ja wundervolles Wetter heute! Hier in Berlin ist es kalt und düster...brrr! Ich glaub die Heizung muss wieder angestellt werden!
    Dir einen entspannten Sonntag!
    Liebste Grüße Grete

    AntwortenLöschen
  7. Das Häkelprojekt sieht aber interessant aus! :D
    Ich muss demnächst auch mal wieder was häkeln. *grübel* Aber was nur? ^^

    Übrigens: Obwohl ich ja bald 5 Jahre kein Fleisch mehr gegessen habe - manchmal finde ich die Idee von Fleischwurst auf Brot auch sehr verlockend. Gut das es da nun auch was für Veggis gibt ^^

    AntwortenLöschen
  8. Wow, 48 km ist wirklich eine Menge, mein Fahrrad ist leider gerade sehr nahe am Kugellagerbruch des Vorderrades, da fahre ich meistens vorsichtig und langsam - reichte trotzdem um einen halben Zaunpfahl zu übersehen und frontal dagegen zu fahren ... und der Stempel ist wirklich klasse, tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  9. Gutes wochenende :D
    Die Stempelidee finde ich klasse, denn ich stehe auf Schnörkel!!

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
  10. schaut nach einem rundum schönen Sonntag aus ;)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  11. Der Gummistempel ist ja irre super! Ich bewunder' dich immer wegen der vielen Radlkm

    AntwortenLöschen
  12. Der Stempel ist ja klasse! Toll, was man aus Gummiband alles machen kann :-) LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!