Sonntag, 11. Mai 2014

Sieben Sachen - Grill & Glitter

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Nach der Idee von Frau Liebe.
Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr jetzt bei Grinsestern.

Heute arbeite ich mich von Samstag auf Sonntag vor - nicht, dass sich wieder jemand wundert, wie ich das alles am Sonntag gemacht habe. ;-)


















1. Amerikanischen Krautsalat gemacht. Ganz in Ordnung, aber für meinen Geschmack hätte mehr Salz, mehr Essig und weniger Mohrrübe dran gekonnt. 


















2. Einen Übernachtungsrucksack gepackt. Wir waren zum Grillen und Grand-Prix-Gucken eingeladen.
Das T-Shirt gab es in den 90ern mal von MTV, und ich habe es charmanterweise damals geschenkt bekommen... jedenfalls nicht tot zu kriegen, obwohl es mein Lieblingsschlafshirt ist. Auch erfreulich: es ist ein Männershirt und war mir, als ich es bekommen hab, an der Hüfte deutlich zu eng. Jetzt schlabbert es gemütlich - und es ist nicht etwa ausgeleiert.


















3. Ein ganz kleines bisschen Handlanger beim Kochen bzw. Grillen gespielt. Das war ich aber nicht!


















4. Burger gebastelt und gegessen. Mit zwei selbstgemachten Soßen, handverlesener Rucola und Speck und und und.
Mann, war das gut. Und viel. Und hinterher gab's noch Apfelkuchen.
So was öfter und mein Schlafshirt sitzt wieder knackig.


















5. Daumen gedrückt. Erfolgreich. Das erste Mal, dass mein Favorit gewonnen hat. Es sei denn, man zählt Lordi mit, aber die fand ich nicht gut, nur lustig.
Conchita war toll! Und mutig und großartig. La Diva.
Die Niederländer und den Armenier fand ich allerdings auch klasse.


















6. Morgens Wanderschuhe angezogen und eine Runde durch den Wald gedreht.


















7. Aus gebührendem Abstand, um die Vogeleltern nicht zu beunruhigen, ein Nest fotografiert.
Im Winter wurden da eine Menge Bäume gefällt und die Arbeiter haben die Nistkästen an den Weg auf die Baumstümpfe gestellt. Da stehen sie leider immer noch und sind alle besetzt - Brüten auf Kniehöhe. Hoffentlich kommt da keine Katze vorbei.

Kommentare:

  1. *haha Conchita war auch meine Favoritin und ich habe mich gefreut, dass sie gewonnen hat ^^
    Wobei ich es - wie du auch - den Niederländern und dem Armenier (und vllt. auch noch Schweden) genauso gegönnt hätte :)
    War ein spannender Abend - und ein schönes WE bei dir ^^

    ps.: ich schlaf auch immer in alten Shirts meines Liebsten. Am besten Bandshirts - schon total oll und verwaschen, aber einfach nicht tot zu kriegen *hihi ^^

    AntwortenLöschen
  2. Conchita ist die Beste!!!! Jipiiieee!!!!

    Bild 3 ist eine beeindruckende Hackfresse aus 1,5 kg Rinderschulter. Schien dem Hack aber zu gefallen, hat sich zum Dank in wundervolle Burgerpatties verwandelt.

    Du warst heute morgen schon wieder wandern? Wann denn das?

    LG, el capitán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hatte das dringende Bedürfnis nach ein bisschen Bewegung. =)
      So zwischen 9 und 11 irgendwann... als das Wetter noch nur windig war und noch keinen auf Weltuntergang gemacht hat. ;-)

      Löschen
  3. Das hört sich nach einem tollen Wochenende an.
    Liebe Grüße Armida

    AntwortenLöschen
  4. Der Conchita hab ich auch die Daumen gedrückt - da bin ich Patriotin :) Und wir haben es geschafft :)
    Ich hab wie jedes Jahr ein Vogelnest in meinem Birnenbaum. Diesmal zum Glück kein so hysterisches Amselpärchen wie letztes Jahr...
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  5. Bond-Songs wie den von Conchita mag ich auch, hab mir sogar den Schluss der ESC-Sendung angesehen ^^ Und mit dem "Egoist"-Shirt bist Du ja noch ganz gut weggekommen, wenn ich mich dieser MTV-Shirts richtig entsinne :)

    AntwortenLöschen
  6. Hihi - im Krautsalat habe ich ein Herzchen entdeckt. :D

    Leider muss ich mich dafür als EVSC-(ist das überhaupt die richtige Abkürzung dafür?)-Banause outen - ich habe nicht geguckt. Aber die Gewinner(in) finde ich klasse! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normalerweise habe ich mir den ESC auch jedes Jahr angesehen, aber dieses Mal völlig verpasst... mein Mann informierte mich nur einen Tag später, daß eine Dame mit Bart gewonnen hat
      ... und jetzt musste ich natürlich sofort nach dem Herz im Krautsalat suchen ^^.

      Löschen
  7. Ich habe bei dem Egoist-Shirt "Legoist" gelesen, und jetzt habe ich Lust, so ein Shirt für meinen großen Sohn zu machen ;-)
    Conchita habe ich mir nachträglich mal angesehen- wir haben ja keinen fernseher und so "normale" Dinge, die andere menschen so tun, wie Esc gucken, tun wir eh nie ;-) Aber ich muss sagen, sie hat echt mit Recht gewonnen,das Lied ist großartig und ihre Stimme umwerfend! Bissl viel Glitter für meinen Geschmack, aber das ist nun mal Showbuiseness...
    (Die anderen Lieder habe ich aber noch nicht gesehen und gehört, also weiß ich auch nicht, ob meine Aussage "mit Recht gewonnen" wirklich so zutreffend ist ;-) )

    Grüßlis
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hör Dir am besten mal zum Vergleich die Niederländer (gut), die Schwedin (nicht mein Fall) und vielleicht noch was von den hinteren Plätzen (Frankreich?) an. Da bemerkst Du schon Unterschiede. Ach ja, und unbedingt Armenien - sensationell!! Dem hätte ich den Sieg auch gegönnt...

      Gruß, el capitán

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!