Samstag, 31. Mai 2014

Montagswandern

Ich hab noch ein paar Fotos vom Montagswandern für euch. Dazu wollte ich ein bisschen mehr schreiben, und da mich ein grippaler Infekt (klingt viel eindrucksvoller als eine schnöde Erkältung) gerade eh außer Gefecht gesetzt hat, hab ich Zeit für so was.

Wir waren am Schönberg - da bin ich früher oft spazieren gegangen, als wir noch in Freiburg gewohnt haben. Geändert hat sich zum Glück nicht viel, aber dies und das eben doch.


















Auf dieser ehemaligen Wiese entsteht offenbar gerade ein Wochenendgarten mit einem, öhm, Wagen. Wie nennt man so was? Jedenfalls hätte ich so einen auch gerne.
Über dem Fenster hängt entzückenderweise ein Fahrradbüffel, so ähnlich wie der, den ich zum Geburtstag bekommen hab.
Das Bunte links ist keine Wäscheleine sondern tibetanische Gebetsfähnchen. Die hängen in Freiburg aus mir unbekannten Gründen an gefühlt jedem zweiten Haus und verblassen so schnell, dass ich davon überzeugt bin, dass die in der Volksrepublik China hergestellt werden.


















Im Wald wurde vor ein paar Jahren ein kleiner Tümpel angelegt, in dem bei meinem letzten Besuch  zwei einsame und sehr zurückhaltende Molche herumschwammen.
Die haben sich offenbar kräftig vermehrt, denn jetzt ist der ganze Teich voller Molche. Dutzende. Sehr putzig, die Gesellen.


















Und das hier ist eine Orchidee - ein Knabenkraut. Vielleicht das Gefleckte oder Fuchs' Knabenkraut, die kann man eh nicht vernünftig voneinander unterscheiden.
Jedenfalls selten und schon toll, dass so was praktisch am Stadtrand von Freiburg wächst.

Die Fotos hab ich nicht selber gemacht - besten Dank an El Capitán!

Kommentare:

  1. Gute Besserung!

    Und an der Orchidee wäre ich nichtwissend vorbeigelatscht :-).

    AntwortenLöschen
  2. Wenn die Gebetsfahnen sich aufgelöst haben, dann gehen Wünsche in Erfüllung, so zumindest wurde es mir erklärt :) Hab auch eine, allerdings hängt die drinnen, da kann ich vermutlich ewig auf meine Wünsche warten *lach*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist das also! Ich hab schon geargwöhnt, dass das garantiert nicht alles Buddhisten sind oder Leute, die sich öffentlich mit Tibet solidarisieren... also wieder rein egoistische Motive, tztztz.
      Wo kriegt man die denn her? :D
      (Nein, ich wil keine!)

      Löschen
  3. Gute Besserung auch von mir!

    Der Bauwagen (ich denke so nennt man das?) erinnert mich spontan an Peter Lustig und Löwenzahn. ;P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, ja, Danke! Bauwagen... ich dachte zwar noch, dass die Dinger auf Baustellen rumstanden, bis Container in Mode kamen, aber auf das Wort bin ich trotzdem nicht gekommen. *blubb*

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.