Sonntag, 30. März 2014

Sieben Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Nach der Idee von Frau Liebe.
Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr jetzt bei Grinsestern.


















1. Das Wasser für die Osterglocke gewechselt. Ich würde euch ja gerne erzählen, wie ich an dieses Blümchen gekommen bin, weil die Geschichte echt nicht schlecht ist. Aber weil darin mehrere Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung sowie ein kleineres Eigentumsdelikt ein Rolle spielen, behalte ich sie vielleicht doch lieber für mich.


















2. Die Uhren umgestellt. 


















3. Die Wasserflasche ausgespült. Ich benutze dieses Nuckelteil zwar nie, ich schraub immer den ganzen Verschluss ab, aber es ist dran und guckt so freundlich. 


















4. Einen kurzen, struppigen Pferdeschwanz gebunden. Beim Radfahren stören meine Haare sonst schon ziemlich.


















5. Bärlauch gepflückt. Letztes Jahr war der schöner und weniger Brombeerranken drüber, aber genug hab ich trotzdem gefunden.


















6. Ein Bärlauchbrot gebacken. Probiert hab ich's aber noch nicht.


















7. Mit Photoshop gespielt. Immer wieder eine nette Art, ein paar Stunden zu verbringen.

Kommentare:

  1. Boah, wenn das Bärlauchbrot geschmeckt hat, bitte ich um das Rezept!!! *-*
    Und danke, ich hab das mit dem Uhrenumstellen gerade total verpennt - bin heute glaub ich nicht ganz auf der Höhe ^^;
    Noch einen schönen Restsonntag :)

    AntwortenLöschen
  2. Mist! Die Uhr!!! Die muss ich ja auch noch ...
    Danke für den Hinweis! :-)
    Und einen schönen Sonntag noch!

    AntwortenLöschen
  3. Sowohl die Uhr, als auch die Osterglocke sehen sehr freundlich aus. :)
    Einen schönen Rest-Sonntag dir!

    AntwortenLöschen
  4. Awww die Flasche sieht von oben aus wie ein farbloser Minion!
    Dein Photoshop-Ergebnis sieht klasse aus. Seit Ewigkeiten schleich ich um das Programm drumrum ...

    AntwortenLöschen
  5. Das Brot sieht sehr gut aus. Das mit den Uhren ist jedes Mal wieder chaotisch: vor oder zurück oder doch vor oder beides ?!!!

    AntwortenLöschen
  6. Bärlauchbrot hört sich wirklich gut an und läßt mir gerade das Wasser im Mund zusammen laufen! Yummy!!

    AntwortenLöschen
  7. Die Uhren stelle ich immer vorm Schlafengehen um ;)
    Das Bärlauchbrot sieht wirklich köstlich aus, deine Haarfarbe ist toll !
    Schönen Abend noch, Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Das Bärlauchbrot sieht echt gut aus! :D

    AntwortenLöschen
  9. hallo :-)

    ohhhhh das brot schaut lecker aus...
    ich werd morgen wieder backen :-)

    brombeerranken haben wir auch sehr viele auf unserem grund...
    und die wuuuuuuchern *lach*

    liebe sonnige grüße
    angelina

    AntwortenLöschen
  10. Das Brot schaut sehr gut aus :)
    Die Narzissengeschichte kann ich mir in etwas vorstellen *grins*
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  11. oja ... das rezept hätte ich auch gern .... machst du dein brot mit sauerteig oder nicht? schöne woche ... bis nächsten sonntag

    lg claudaux

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.