Dienstag, 11. März 2014

Basler Fasnacht

Am Montag Nachmittag war ich auf der Basler Fasnacht. Beim Morgestraich war ich noch nie, aber dafür schon öfter beim Cortége, das ist ein Riesenumzug, der sich in zwei Richtungen durch die Stadt windet.
Die Basler Fasnacht findet eine Woche später als unsere statt und ist wieder ganz anders als die schwäbisch-alemannische. Vergleichsweise schon eher rheinisch, mit vielen Wagen und politischer Satire, mit ganz vielen Guggemusiken (Kapellen, die laut und sehr kunstvoll schräg spielen) aber auch mit niedlichen kleinen Musikgruppen, die trommelnd und Piccoloflöte pfeifend durch die Stadt marschieren.



















Die Typen mit den großen Nasen, den Tina-Turner-Frisuren und dem umwerfenden Lächeln sind Waggis. 


















Gibt es auch gestrickt!


















Basel ist übrigens meiner Meinung nach ein sehr schöne Stadt, und das Prädikat "schön" vergebe ich nur sehr selten an Städte.

























Ich finde, hier und da hat die Sache auch was von Karneval in Venedig. Ohne den zu kennen.
































Die auf den Wagen schmeißen nicht nur Bonbons, sondern  auch Mimosen, Orangen und überhaupt so einiges an Obst und Gemüse. Ich hab dieses Jahr zum Beispiel eine rote Kartoffel ergattert!
Bier und Schnaps in Flaschen gibt es auch, aber die werden nur überreicht, nicht geworfen. Gott sei Dank.






















Und natürlich Konfetti. Die heißen da Räppli, aber es sind trotzdem Konfetti.
Säckeweise.
Angeblich 10 Tonnen in drei Tagen.


















Und dann haben die auch immer noch Kutschen mit Pferden dabei. Wie die Tiere das aushalten, ist mir ein Rätsel. Na ja, früher hat man Kriege zu Pferde ausgefochten.
Gewisse Parallelen sind erkennbar. 




















Ganz besonders liebe Besucher (also so welche wie ich) kriegen einen Blumenstrauß.

Andere halt ne Orange.
























Und da rechts steh ich rum und winke, seht ihr?

Basler Fasnacht ist toll.

Kommentare:

  1. Aaaaaaah! Du warst ja hier! Da hätten wir direkt nen "Waggis" trinken können (Weisswein mit Tonic). Ich hab mir am Montagnachmittag auch die Trommel umgeschnallt und war mit zwei Freundinnen unterwegs. Vielleicht klappts ja nächstes Jahr?

    AntwortenLöschen
  2. Oah... ich hab gemeint, du bist nach Zürich gezogen? Schade, das hätte ja jetzt so gut gepasst. )=
    Also nächstes Jahr müssen wir uns dann unbedingt treffen! =)

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dass Du es nicht zum Morgenstreich geschafft hast, er macht für mich erst den Hauptreiz der Basler Fasnacht aus.

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich möchte auch gerne mal an die Basler Fasnacht....vielleicht nächstes Jahr?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du es einrichten kannst - ich find, das lohnt sich wirklich! :-)

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!