Sonntag, 19. Januar 2014

Sieben Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Nach der Idee von Frau Liebe.
Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr jetzt bei Grinsestern.


















1. Den Jeansverschluss ein bisschen gemütlicher gestaltet. *räusper*
Normalerweise bin ich das Gegenteil von einem Frust-Esser: Je mehr Stress oder Kummer ich habe, desto weniger esse ich. Mit meinen Medis geht es mir allerdings besser und ich hab praktisch pausenlos Hunger.
Na, man kann nicht alles haben. Im Zweifel bin ich lieber dick und glücklich als dünn und depressiv.


















2. Vergeblich versucht, aus dem Nebel rauszuradeln. Immerhin hab ich 150 Höhenmeter geschafft (ich muss ja jetzt üben - für das Projekt Größenwahn). Ich hätte zwar noch weiterfahren können, hatte aber einfach keine Lust mehr. Mit Landschaft ist es schon irgendwie spannender.


















3.  Die Weihnachtssachen inklusive Christbaum abgebaut, weggepackt oder entsorgt und ein paar Kerzenhalter von Wachsresten befreit.


















4. Andere Kerzenhalter aufgestellt. Eine Prise Frühling kann nicht schaden.


















5. Die alten Wohnzimmergardinen abgehängt  und die Rollen abgepult.


















5. Die neuen Gardinen zum Trocknen aufgehängt. Gewaschen hatte mein Mann sie schon. Jetzt muss ich sie "nur noch" abnehmen, kürzen, bügeln, die Röllchen reinfummeln, raffen und dann wieder aufhängen.
Fast sieben Meter bodentiefe Fenster im Wohnzimmer sind nicht immer ein Quell der Freude.
Aber es lohnt sich. Die neuen Gardinen sehen echt viel schöner aus als die alten.


















6. Gekocht und gegessen: Schweinefilet mit Thymiansahnesauce, Kartoffeln und grünen Bohnen. Es muss ja nicht jedes Wochenende Nudeln geben.

Kommentare:

  1. Uh, das Essen sieht echt lecker aus (und die Einstellung "lieber glücklich" teile ich absolut!)!

    Durch die neuen Lichter und die neuen Vorhänge wirken diese sieben Sachen wirklich sehr frühlingshaft, toll!
    Und der Nebel passt irgendwie auch dazu, ich mag Nebel!

    AntwortenLöschen
  2. Das Essen sieht unheimlich gut aus! Bei mir ist aktuell aber auch was leckeres im Ofen, sodass ich nicht zu neidisch werden muss. ;)

    Die Hosen-bequemer-mach-Methode muss ich mir merken, die finde ich gut. Und ja, besser glücklich!

    Meine Mama hat sich übrigens sehr über ihr Päckchen gefreut und mich gleich angerufen. Da waren bislang unbekannte Schätze dabei. :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Das Essen sieht soooo lecker aus *Hunger bekomm* und das Kerzenlicht ist schön auch wenn es nicht meine Farbe ist...es sieht so schön aus...<3
    einen schönen Wochenstart wünsche ich Dir :)

    AntwortenLöschen
  4. Puh, bei so einem Wetter würden mich keine 10 Pferde auf's Rad bringen ;-) Respekt, dass Du das durchziehst!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee mit der mit dem Jeansverschluss finde ich super!!!

    AntwortenLöschen
  6. Der Gardinenstoff ist super! Würde mir daraus gerne ne Bluse nähen ;-)
    LG kik

    AntwortenLöschen
  7. yay zu lieber mehr Glück im Leben und auf den Hüften - da bin ich ganz bei dir ;)

    Ich hoffe, ich kann auch ganz bald wild dekorieren hier. Wenn ich das bei dir so sehe, kriege ich gleich wieder Lust dazu :)

    Schönen Restsonntag dir ^^

    AntwortenLöschen
  8. Hallo :-)

    Jeaaaaa...glücklich ist definitiv viel schöööner...auch wenn man mal was gemütlicher ummodeln muss *hihi*

    Also Deine Vorhänge schaun super aus...gfallt mir auch :-)

    und das Essen...leckerst!!!!
    uns hat heut unser junior bekocht...auch soooo fein!

    GLG
    Angelina

    AntwortenLöschen
  9. Wow, die Gardinen sind so toll! Ja, etwas Frühlingsdeko kann bei dem trüben Wetter wirklich nicht schaden.

    Liebe Grüße vom Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
  10. Traumhafte neue Gardinen und köstliches Essen!
    Ein wunderbarer Sonntag!
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  11. Daumen hoch zur Glücklichsache, kann ich nur bestätigen! Vor den Gardinen drück ich mich schon seit ner ganzen Weile erfolgreich ;)
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  12. eine prise frühling schadet garantiert nicht.. voll schön auch die neuen gardinen!

    AntwortenLöschen
  13. oh - das mit dem Jeansknopf kenn ich *räusper*
    ich probier jetzt eine 6 Wochen Diät - wobei man da öfters am Tag isst... naja, ich bin gespannt... der Urlaub naht nämlich :s
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  14. Das kann ich mir sehr gut vorstellen, die Stoffe sehen toll aus, das werden wunderbare Vorhänge.
    Lieben Gruß, Katrin

    AntwortenLöschen
  15. Das kenne ich leider mit dem Jeansknopf und den Medikamenten aber du hast recht lieber so. Die Gardinen schauen wirklich toll aus.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  16. Das sind blos 6 Sachen *GG*.

    Aber die Schweinelendchen hätte ich jetzt gerne ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...eigentlich doch sieben - alte Gardinen abgehängt (5) und neue Gardinen zum Trocknen aufgehäng (6) - dann passt´s!

      Aber als Mathematiker musst Du wohl :-))

      LG, L(I.)

      Löschen
    2. Och menno. Ich kann halt nur bis 5 zählen, dann komm ich geistig ins Straucheln. ;-)

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.