Samstag, 14. Dezember 2013

Schneeflockengirlanden

Heute darf ich wieder beim Adventsbasteln in der Kuchenbude mitmischen.

Meine Schneeflockengirlanden sind zugegeben stark stilisiert, dafür aber schnell gemacht und sehen hübsch aus.
















 

Ihr braucht:
  • Papier
  • Nähgarn
  • einen Papierstanzer für Kreise
  • eine Nähmaschine
Erstmal stanzt ihr wacker Kreise aus.
Das Papier braucht nicht reinweiß sein. Ich finde, ein paar Buchstaben machen sich ganz gut - also geeignet für die kreative Altpapierverwertung.


















Wenn ihr an fertige Papierkreise kommen solltet, könnt ihr die natürlich auch benutzen.


















Dann näht ihr die Kreise mit weißem Nähgarn zusammen. Ein paar Stiche solltet ihr zwischen den Kreisen frei lassen können, ohne dass sich der Faden verheddert.
Das macht die Girlande lockerer.


















Und das war's auch schon.
Jetzt könnte ihr die Girlande in Weihnachtszweige oder an die Wand hängen...
















 






oder eure Geschenke damit verzieren...


















... oder die Fenster schmücken.
Die großen Kreise hängen bei uns im Wohnzimmer und sehen irgendwie mehr nach Sechziger-Jahre-Gardine als nach Schneeflocken aus, aber sie machen sich gut.



 

Kommentare:

  1. Uh, die Girlanden sind toll!
    Schade, das es mir an ausstanzwerkzeug mangelt. o.o
    (und auf so viele kreise habe ich manuell keine lust *g*)

    AntwortenLöschen
  2. Ich brauche echt Stanzerl! In den verschiedensten Formen und Größen, ich seh es immer wieder ^^
    Wirklich hübsch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kaufen sag ich, kaufen... ein paar Stanzer lohnen sich mMn echt. =)

      Löschen
    2. Hast du nen Tipp für günstige bzw. gute? :)

      Löschen
    3. Leider nicht so ganz... ich hab meine geschenkt bekommen. =/

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!