Sonntag, 1. September 2013

Sieben Sachen in Grün und Braun

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Nach der Idee von Frau Liebe.
Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr jetzt bei Grinsestern.


















1. Meine 29km-Runde gefahren. Konstant mit einem leicht manischen Grinsen im Gesicht. Nein, das war nur fürs Foto, keine Angst.


















2. Neues Müsli gemischt. Vermutlich frisst auch das Paul immer leer.


















3. Linke Pfote als Scharfstellhilfe benutzt. Die Bilder ohne Pfote sind prompt wieder unscharf geworden.


















4. Ein paar Blumen von der Schutthalde mitgenommen. Da sind gerade reichlich.


















5. Knut Hamsun gelesen. Schreiben kann er ja, aber ein bisschen komisch ist der schon.
Ich glaub, das Buch stell ich hier vor, wenn ich durch bin.


















6. Ein bisschen Saatgut für nächstes Jahr auf dem Balkon geerntet.


















7. Einen Miniatureffekt gebastelt, weil die Leute, die das Partyzelt fürs Dorffest aufstellen, von oben schon in echt so puppenstubenartig putzig aussahen.

Kommentare:

  1. Ein tolles Miniaturbild! Und du kannst beim Fahrrad fahren noch grinsen? Ich habe immer das Gefühl, ich sehe aus wie kurz vorm Zusammenbruch ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, das manische Lächeln beim Radfahren ist ein Dauergrinsen, das bei Centi nur noch operativ entfernt werden könnte, oder seeeeehr lange benötigt, um von alleine wieder weg zu gehen. Ursache hierfür ist ihr Erfolg in der "Mit dem rad zur Arbeit"-Aktion (Kommentar zum vorletzten August-Eintrag).

      Gruß, L (I.)

      Löschen
  2. Das Müsli verschwindet doch bestimmt, weil es bei Euch jetzt zwei "Frust-Esser" gibt - schade eigentlich für beide Vereine. Naja, es werden schon wieder gute (Spiel-)Tage kommen.

    Hast Du das Miniaturbild mit einer Voreinstellung von Photoshop erstellen lassen, oder von Hand? Sieht nämlich ziemlich klasse aus und funktioniert tatsächlich mit ziemlich vielen Bildern, die von einer zumindest leicht erhöhten Position aus gemacht sind (und natürlich eine gewisse Tiefe aufweisen). Einfach oben und unten jeweils einen Streifen unscharf machen und die Farben etwas bunter gestalten.

    Gruß, L (I.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da sitze ich nun mit zwei Fußballfans im Haus und beide Truppen verlieren 1:4... trostlos!

      Das hab ich von Hand gemacht, so wie du es beschreibst, nur mit einer Elipse statt Streifen und außerdem noch leicht aufgehellten Tiefen. :)

      Löschen
  3. Bei dir sieht es noch so schön aus! Hier ist es schon so diesig und trist, das der Herbst eigentlich schon angefangen hat... ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, es wird hier aber auch HerBst - wobei es jetzt angeblich noch mal ganz warm werden soll, aber das glaub ich denen nicht. ;-)

      Löschen
  4. Ach, guck, das mit dem Miniatureffekt funktioniert ja wirklich! Meine Kamera kann das angeblich auch, aber ich habe es noch nie ausprobiert, weil ich dachte, das taugt eh nichts.
    Und hey, selbstgemachtes Müsli ist eh das beste! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Radfahren ist eigentlich so garnicht mein Ding. Aber da mein Sohn seit 3 Tagen Radfahren kann, werd ich mich wohl in Zukunft auch öfter auf den Drahtesel schwingen. Ob ich dabei so selig blicke wie du, wage ich zu bezweifeln :-)))
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, probier mal aus, vielleicht macht es ja doch Spaß. =)

      Löschen
  6. Woah, blüht es da auf der Schutthalde!

    AntwortenLöschen
  7. Ach, ich freue mich irgendwie schon, wenn ich an den Wochenenden nicht mehr pendel, sondern vielleicht besuche, aber ansonsten konstant wohne und auch so schöne Sachen machen kann :)

    Das Blumen-fotografier-Problem kenne ich auch, das nervt manchmal echt ^^

    Schöner Sonntag ^^

    AntwortenLöschen
  8. Toll, so ein Blumenmeer! Hier wächst weit und breit (beinahe) nur Löwenzahn :D

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  9. Oh, die Blumen! Bei uns ist irgendwie alles entweder verblüht oder der trockenen Zeit zum Opfer gefallen. Aber ich konnte genau wie Du auch ganz viele Samen sammeln, und vor allem Margeriten im Garten wild verstreuen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!