Sonntag, 28. Juli 2013

Sieben Sommersachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr jetzt bei Grinsestern.
Nach der Idee von Frau Liebe.


















1. Gemüslit.


















2. Trauerränder vom Küchenfußboden geschrubbt. Es gibt Momente, in denen es mich nachgerade freut, dass unsere Küche so winzig ist. 


















3. Viele, viele Kronkorken abgespült und getrocknet.


















4. Mit Chlorbleiche und mäßigem Erfolg versucht, einen Fleck aus diesem Hemdchen rauszukriegen.
Bei Kunstlicht ist er jetzt unauffälliger.
Den geflügelten Dämon (abgekupfert bei Lukas Cranach) hab ich vor Jahren mit Textilstift selber aufgemalt und kann mich deshalb nicht von dem Ding nicht trennen.

5. Das Nabelpiercing gewechselt. Dieses hier lag jahrelang irgendwo in einer Schublade, weil das Kunststoffgewinde nicht so gut hält wie eins aus Metall. 
Aber ich hab doch eindeutig immer noch mehr davon, wenn ich es ein paar Wochen lang trage und dann verliere.


















6. Unter Pauls aufmerksamer Beobachtung Gummibärchen in ein dekoratives Glas gefüllt.
Man könnte zwar meinen, dass Plüschmonster keine Süßigkeiten essen, aber ich bin mir da nicht so sicher. Außerdem muss er Kalorien auffüllen, weil er gestern viel Grund zum Jubeln hatte - vier Tore gegen die Bayern. Na gut, eins davon haben sie selber geschossen, aber das sieht Paul nicht so eng.

 
















7. Salat gemacht. Bei dem Wetter immer noch das beste Essen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Restsonntag und den Fußballfrauen viel Erfolg! 

Kommentare:

  1. Wow, da hast du ja eine stattliche Kronkorkensammlung mit vielen tollen Exemplaren. Sind die zum Verbasteln gedacht?

    AntwortenLöschen
  2. das T-shirt ist toll vorallem der Drache...:)..Und die Kronkorken, fein, ich frage mich ja immer wie du so viele verschiedene tolle findest...:)

    AntwortenLöschen
  3. schöne Kronkorkensammlung, was machst du damit?
    Schönen Sonntag noch! Nina

    AntwortenLöschen
  4. Die Kronkorken verdanke ich überwiegend lieben Kollegen, die für mich sammeln. Ab und zu finde ich allerdings auch schöne Exemplare auf öffentlichen Trink- und Feierplätzen.
    Ich mach daraus entweder Magnete oder Anstecknadeln. Bis mir noch was anderes einfällt. =)

    AntwortenLöschen
  5. Thihi, erstmal freue ich mich über dein dekoratives Bauchnabelpiercing. :D
    Und über das tolle Shirt!
    Hast du gegen den Fleck mal Ausbleichen in der Sonne versucht? (Einfach Fleck nass machen und in der Sonne trocknen lassen... Davon haben wir ja derzeit genug *g*)

    AntwortenLöschen
  6. Wow, den Kranach-Dämon hast du auch einfach mal abgemalt? Da staune ich mal wieder nur... O.O

    AntwortenLöschen
  7. haha...ja eine kleine Küche kann von Vorteil sein, aber wass sind Trauerränder???
    Sieht auf jedenfall nach nem tollen udn leckeren Sonntag aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unser Bodenbelag ist strukturiert, und *in* den Strukturen sammelt sich der Dreck zu schwarzen Ablagerungen... die hab ich spontan Trauerränder genannt, wie die unterm Fingernagel. ;-)

      Löschen
  8. Oh, leckerer Salat! Das nehme ich jetzt als Inspiration für unser morgiges Abendessen...
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde ja, dass Fußböden so richtig sauber polieren ab und zu etwas tolles hat ;-) Leider haben wir eine Menge davon, und auch eine Menge Kinder, so dass der Erfolg nur dann mehrere Stunden hält, wenn Ehemann und Kinder im Bett liegen bevor ich poliere ;-)

    Die Kronkorken mit den Zwergen drauf finde ich am supersten ;-)

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
  10. richtige Einstellung - lieber auch mal tragen, da hat man letzten Endes wirklich mehr davon :)

    Und ich stelle fest: diesmal gab's gar nichts mit Radfahren? Es ist aber auch einfach zu warm dazu! Ich finde es schon spannend und respektabel, dass du die Böden geschriubbt hast - ich konnte die letzten Tage nur vor mich hinvegetieren *g ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, ich war 1. faul und wollte 2. tatsächlich den blöden Boden endlich mal sauber machen. ;-)

      Löschen
  11. Was hast Du denn vor mit den Bierkapseln? Meine Kinder sind auch fleißig am Sammeln, aber ne zündende Idee hatten wir bisher noch nicht.
    Das Piercing steht dir wirklich sehr gut, so schön bunt!
    Sonniges Grüßchen
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mach daraus entweder Magnete oder Anstecknadeln (Pinnwandmagnete oder "Buttons" einfach in den Korken kleben, das passt und hält!).

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.