Sonntag, 7. Juli 2013

Sieben Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Nach der Idee von Frau Liebe.


















1. Den Pfingstrosen Wasser gegeben. Die gab es für 1,99 oder so bei Penny, sie sehen aber mindestens aus wie vom Blumenladen und halten sich gut.


















2. Knuffige kleine Rinder gefüttert und begrabbelt. Weiß zufällig jemand, was das für welche sind?
Ich rate mal Zebus, weil sie so Buckel haben.

















 

















3. Eine Hand angeritzt, als ich auf dem Rückweg in epischer Großartigkeit in den Weidezaun gekippt bin. *soifz*
Mit dem Fahrrad natürlich, zu Fuß wäre das echt kein gutes Zeichen.


















4. Obst mit Joghurt gelöffelt. Wenn ich nicht so faul wäre, würde ich so was ja öfter essen.


















5. Den Fahrradcomputer abgeknipst. Funkverbindungen und ich, das passt einfach nicht. Der neue mit Kabel ist bestellt und trudelt hoffentlich nächste Woche ein.


















6. Ein zu Recht ängstliches Brot geschmiert - und aufgefressen.


















7. Des Gatten Wanderschuhe von einem Muh-Kuh-Andenken befreit.
Die Freuden des Landlebens sind mannigfaltig.

Kommentare:

  1. Haha, das ängstliche Brot ist ja verschärft. Und die Kühe sind total niedlich. Ich habe allerdings keine Ahnung, was es für eine Rasse sein könnte.
    Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag, Änni

    AntwortenLöschen
  2. Zwergzebus? Wikipedia schreibt was von 80 - 130 cm Widerristhöhe, und da sie nicht bis zur Zaunoberkante reichen...
    Sonst frag doch mal beim "Bundesverband von Zwergzebu-Züchtern" an.

    AntwortenLöschen
  3. Pfingstrosen mag ich auch total gern - wobei deine irgendwie so pink aussehen, solche kenne ich gar nicht. *g*
    (Die meiner Mutter sind blassrosé oder schon fast lila.)

    Och, das arme Brot. Ich hoffe, du hast seine Leiden schnell beendet. *g*

    AntwortenLöschen
  4. Pfingstrosen mag ich auch sehr gerne. joghurt mit früchten gibt es bei mir täglich zum frühstück. deshalb bin ich froh, dass es nun endlich mit himbeeren losgeht, die brauch ich nicht waschen, schneiden (fönen - fehlt noch).

    AntwortenLöschen
  5. "epische Großartigkeit" Nein, wie genial :D

    AntwortenLöschen
  6. Ein toller Einblick in deinen Sonntag, danke :D

    AntwortenLöschen
  7. oh je...das mit dem Fahrrad - das hätte mir auch passieren können...gut, dass wir damit nicht allein sind ;)

    AntwortenLöschen
  8. Die Rinder sind ja echt schnuckelig!
    Gute Besserung an die geritzte Hand
    Sonnige Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  9. *hihihi ^^ Das Brot schaut zum Fürchten aus XD

    Schöne Sonntagssachen - ich fall mit dem Rad aber auch immer und überall irgendwohin und um und rein - es ist nicht mein Transportmittel ^^; Ich hoffe, du hast dir nicht zu arg wehgetan :)

    Obst mit Joghurt - omnomnom - das könnte ich heute mal essen ^^

    AntwortenLöschen
  10. Das mit der Hand hätte mir auch passieren können... passiert mir vermutlich eh ständig, aber es erwischt eher die Beine. Liebe Grüße Thea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!