Montag, 15. Juli 2013

Keine Rehe

Ich bin euch noch die gestern versprochenen Bilder von den Damhirschen schuldig.




















Näher ran kam ich leider nicht, aber die Viecher sind so hübsch, dass ich euch die Bilder trotzdem zeigen wollte. 


















Zur rätselhaften Überschrift: Leute aus wildarmen Gegenden halten mit einer gewissen Regelmäßigkeit Rehe für weibliche Hirsche.

Tatsächlich sind Rehe eine kleinere Art Hirsche. Die Männchen haben Geweihe und heißen Rehbock, die Weibchen haben keine und heißen Ricke oder Rehgeiß.
Bei den Hirschen haben auch nur die Männchen Geweihe und heißen schlicht Hirsch, die Weibchen heißen Hirschkuh.

Und dann gibt es noch Rentiere, das sind auch Hirsche. Bei denen haben Männlein und Weiblein Geweihe, aber das nur als verwirrendes Detail am Rande.

Ah ja, und Geweihe werden jedes Jahr abgeworfen und wachsen dann neu. Hörner bleiben immer dran, das ist das, was z.B. Kühe und Ziegen haben.

Wenn man in unseren Breitengraden solche Tiere in Gehegen sieht, sind es fast immer Damhirsche.
Die haben im Sommer weiße Tupfen, wie Rehkitze...

Kommentare:

  1. Ja, ich bin auch ein Opfer des Bambi-Irrtums :)

    AntwortenLöschen
  2. ich auch XD Aber immerhin weiß ich, dass Kühe nicht lila sind XD
    Und generell bin ich mir dessen auch bewusst, dass das unterschiedliche Tierchen sind - nur unterscheiden kann ich sie dann schlecht ^^;

    Die Bilder sind aber wirklich cool geworden ^^ Mit einer passenden Illustration für die Sommertupfen *hihi ^^

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!