Sonntag, 23. Juni 2013

Sieben Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.


















1. Eine Fliege gefangen und wieder in die Freiheit entlassen.


















2. Müsli gebaut. Mit Banane und einem kleinen Pfirsich. Die Dinger heißen überall unterschiedlich. Weinbergpfirsich, Wildpfirsich oder ganz prosaisch Plattpfirsich. Jedenfalls hat man bei denen gute Chancen, halbwegs reife Exemplare zu bekommen und man kann sie aus der Hand essen, ohne dass man hinterher duschen muss.


















3. Mich als Champignon verkleidet. Täuschend ähnlich, nicht wahr.
Oder doch eher Calimero?
Da ich jetzt doch recht oft Rad fahre, kann ein bisschen Sicherheit nicht schaden.
Und die anderen Radler sehen ja auch alle bescheuert aus.


















4. Auch zum Zu-Fuß-gehen lieber geschlossene Schuhe angezogen. Nachdem ich letzte Woche die erste Zecke des Jahres begrüßen durfte, die sich zwischen meinen Zehen festgesaugt hatte und ich die mit Sandalen irgendwo eingesammelt hatte, dachte ich, auch da kann ein bisschen Vorsorge nur gut tun.


















5. Eine zerbröselte Sonnenbrille vom Waldweg aufgesammelt und in den ca. 200m entfernten Mülleimer geworfen.
Das hätte der Herr Eigentümer ja auch selber machen können.


















 6. Ein paar Käfer aus der Kneipp-Anlage gerettet. Einer von den Strategen hat sich sofort nach seiner Rettung zielgerichtet auf den Weg gemacht und sich wieder ins Becken gestürzt. Der wurde zweimal gerettet und beim zweiten Mal noch weiter weg gesetzt.
Mensch, was hab ich Karmapunkte gesammelt.























7. Curry-Erdnuss-Huhn gekocht. Immer wieder gut.

Kommentare:

  1. Also dein Karmakonto hat heute wirklich um einiges zugelegt. :)
    Tiere retten, für den eigenen Schutz sorgen, Nahrungszufuhr sichern... weiter so! :)

    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deine Kochkünste immer so interessant. Ich würde gerne öfter beim Kochen experimentieren bzw. kreativ kochen. Lebe mit einer sehr konservativen Bande im Haus und kenne bereits im Vorhinein die Kommentare (Was ist das? Das esse ICH sicher NICHT! Gibt es noch Nutellabrote? Warum gibt es nichts "Normales" ....)

    AntwortenLöschen
  3. uiuiuiui da brauchst dir ja keine Sorgen machen fürs nächste Leben ;)
    Kennst du das Buch "Mieses Karma" ? musste gerade daran denken ;)

    Lieben Gruß
    und schöne Woche
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Heute war ein Buntspecht auf der Tanne vor meinem Fenster und ich hatte den Foto nach Jahren gerade mal wieder aufgeladen im Zimmer liegen. Ideale Verhältnisse um Dir mal mit Tierschnappschüssen Konkurrenz zu machen *GG*.

    Und was war: In den 5 Sekunden, die ich mit der Kamera brauchte, war der Vogel weg.

    Irgendwie hast Du Glück mit den Tieren ( z.B. Reh) :-) .

    AntwortenLöschen
  5. *kicher da hast du aber wirklich gute Werke getan diesen sonntag - Fliege gefangen, anstatt mit der Klatsche zu bearbeiten - sehr sympathisch und zudem auch klasse Makroaufnahme! oO -, Käfer gerettet, Wald aufgeräumt - und dazu auch noch dich selbst optimal geschützt!
    Toll ^^

    Da haste dir so ein feines Futterchen echt verdient ;)

    AntwortenLöschen
  6. karmapunkte gesammelt und gleich wieder welche weggemacht durch das essen vom erdnusshuhn ;-)
    das mit der zecke ist grauslich. wenn sich die dann schon richtig voll gesaugt haben. iiihhh

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.