Freitag, 10. Mai 2013

Safety first

Seit ich die neue Kamera hab (wobei - "neu"... also gute anderthalb Jahre hat sie auch schon wieder auf dem Buckel) vermisse ich das kleine Bändchen, durch das man das Handgelenk zur Sicherung schieben kann.
Klar, das ist grundsätzlich schon eher was für Kompaktkameras, aber praktisch ist so was doch immer. An die größeren Fotoapparate kann man ja diese Halsbänder dran machen, aber da kann ich mich einfach nicht so richtig dran gewöhnen.

Jedenfalls hab ich mir jetzt so ein Ding selbst gebastelt.


















Die Ausführung ist unbeschreiblich weiblich: Das Band ist ein Stück Korsettschnur und die Klemme zum Engermachen stammt von einem BH-Träger.
Immerhin beides schwarz - da fällt der gänzlich unprofessionelle aber dafür haltbare Knubbelknoten mehr ins Auge als die unorthodoxe Materialwahl.




Kommentare:

  1. Lustiger Zufall! BH-Recycling ist wohl gerade Mode:

    http://natronundsoda.net/forum/viewtopic.php?f=31&p=2329327#p2329299



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Danke, den Thread hätte ich gar nicht gefunden. =)
      Und besonders schön, dass du als Mann auch was zum Thema beigetragen hast. =) Das meine ich völlig ernst. :)

      Löschen
    2. Ja, ich kenn da nix :D!

      Ich bin von den lässigen 70'ern geprägt, wo man sich bei BH's und ähnlichen nix gross denkt.

      Löschen
  2. Ich wickele mir meistens das Halsband zweimal um die rechte Hand, das geht auch, denn ständig um den Hals mag ich die schweren Kameras nun wirklich nicht tragen :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!