Samstag, 4. Mai 2013

Rhinozeros 2013

Manchmal hat man ja so Anwandlungen.
Mich überkam spontan das Bedürfnis, Dürers Rhinozeros von 1515 abzuzeichnen. Dürer hatte nie ein Nashorn gesehen, aber er hatte eine Beschreibung (und meiner Meinung nach auch eine Zeichnung) und viel Fantasie.
Das macht seine Version ziemlich spektakulär, vor allem im Vergleich zu einem echten Rhinozeros.



















Ich hab das Viech mit einem Wäschemarker auf einen Leinenbeutel übertragen.
Einen Holzschnitt mit einem Filzstift nachzuzeichnen ist ein bisschen so, als würde man versuchen, einen Apfel mit einem Spaten zu schälen.
Geht schon, aber man muss etwas großzügiger denken.
























 Kann man ja auch ruhig, wenn das Ergebnis nur ein Einkaufsbeutel werden soll.


















Jetzt müsste es nur noch Passanten anknurren.

Kommentare:

  1. Wow... ich glaube ich bekäme das nicht mal so schön hin, wenn ich es abpausen würde. =P

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja absolut großartig geworden! Ich bekäme es auch nicht mal mit abpausen so gut hin ^^

    Besonders gelungen ist, wie es dann auch um die beiden Seiten der Tasche geht! Wäre die Tasche im Laden, ich würde sie sofort kaufen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Coole Idee, und es ist wirklich toll geworden! Wenn ich nicht schon ungefähr 1 Million Einkaufsbeutel hätte, würde ich ihn mir glatt klauen :D

    AntwortenLöschen
  4. Ja, deine Idee ist wirklich super.

    AntwortenLöschen
  5. Oh wow. Ich bin sprachlos, das ist wunderschön!

    AntwortenLöschen
  6. toll !
    da werd ich richtig neidisch, weil ich jetzt auch nen Beutel mit dem Motiv haben will :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann mich den anderen nur anschließen. Sowohl Idee als auch Umsetzung sind dir super gelungen.

    AntwortenLöschen
  8. Boah du bist echt ne Künstlerin ;)) supertoll!!!

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt stell mal dein Licht nicht so unter den Scheffel! Von wegen Apfel mit Spaten schälen. So wie du das Rhino abgezeichnet hast, ist es nicht nur gut genug für Einkaufsbeutel, sondern für alles mögliche. :)

    Abgesehen davon gefällt mir die Platzierung des Viechs besonders gut. :)

    AntwortenLöschen
  10. Das ist wirklich toll !!!! Ich zeichne auch oft bekannte Werke ab. Teilweise: Warum Neues erfinden, wenn es schon jemand gemacht hat? Teilweise, um meinen Stil zu verbessern. Und die Idee mit dem Einkaufssackerl ist genial!

    AntwortenLöschen
  11. Dein profaner Beute sieht super aus, das würde sich bestimmt auch gut auf einem Kissenbezug machen :)

    AntwortenLöschen
  12. Wow, wirklich sehr toll - ich bin begeistert! Würde ich auch nehmen. :-)
    Ich stell mir so eine Zeichnung auf einem T-Shirt ebenfalls ziemlich cool vor.
    Darf ich fragen, wie lange du dafür gebraucht hast?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :)
      Ich hab jetzt nicht drauf geachtet - ich denke, so drei, vier Stunden werden es schon gewesen sein.

      Löschen
  13. Großartig! Dürer wäre neidisch, ich bin mir sicher. Du solltest damit in Produktion gehen, das ist richtig genial.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  14. Sieht wirklich toll aus, der Beutel - und das Rhino - und überhaupt. Darf ich erwähnen, dass deine Seite wunderschön ist - und es überhaupt nicht gut ist, dass ich die heute entdeckt habe - weil - ich nun mal wieder viel zu viel beim Stöbern verbracht habe, die ich eigentlich sinnvoller hätte nutzen können/sollen/müssen.

    Aber schön war's - und ich komm bestimmt wieder - hab dich nämlich nun in meiner Leselist ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - über so was freu ich mich wie ein Schneekönig! =)

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.