Donnerstag, 2. Mai 2013

Mit Messer und Gabel























In unserer winzigen Küche steht ein kleines Bänkle. Ein Schemel? Ist so was ein Schemel? Keine Ahnung, jedenfalls brauche ich das, um an die oberen Schränke ranzukommen. Weil ich nur 1,80 bin.
OK, und weil die Schränke bei uns bis zur Decke reichen, denn sonst hätten wir praktisch keinen Stauraum.
Jedenfalls steht es da und eignet sich auch sehr gut als Ablageplatz für volle Einkaufstaschen. Die gnubbeln auf Dauer die Tapete dahinter ab.
Deswegen hab ich eine kleine Decke genäht und mit Reißzwecken an die Wand geheftet. Die stecken übrigens nicht einfach im Stoff. Ich hab für jede extra ein Loch mit Öse in den Stoff gestanzt, damit man die Decke im Bedarfsfall auch abnehmen und waschen kann.























Keine große Sache, aber eine, mit der ich sehr zufrieden bin.

Kommentare:

  1. Och, das sieht aber hübsch aus. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Weil ich nur 1,80 bin.
    *hysterisches Lachen*

    Eine hübsche Idee!

    AntwortenLöschen
  3. Aw, wie niedlich.

    Aber irgendwie erschreckend, das du mit 1,80 für etwas ein Höckerchen brauchst. O.O

    AntwortenLöschen
  4. die perspektive beim ersten foto ist ja witzig. ich dachte, der küchenschrank links und die "stoffwand" gehen eben so ca. 2m hoch und der schemel ist eine ganz normale sitzbank... ^^ dafür sieht das auf dem zweiten ganz mini-mini aus... wie eine zwergenküche oder so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ja, ist mir gar nicht aufgefallen... aber ich weiß ja auch, wie es in echt aussieht.
      Und das mit der Zwergenküche stimmt schon irgendwie. ;-)

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.