Dienstag, 23. April 2013

Stimmung am Dienstag


















Ich hab mal gelesen, dass Menschen aus dem abendländischen Kulturkreis Bilder von links nach rechts betrachten, weil sie das vom Lesen so gewohnt sind.
Deswegen hab ich dieses Foto waagerecht gespiegelt. Ich wollte, dass der Blick an der Blume vorbei in die schwummerige Bildtiefe gleitet.


















Das hier ist das Original. Ich bilde mir ein, dass man hier optisch an der Blume rechts hängenbleibt und den Rest weniger wahrnimmt.

Oder ich lese einfach zu viele Bücher über Malerei und Fotografie. Könnte auch sein.

Kommentare:

  1. Tatsächlich, doch, du hast Recht!
    Man sollte es nicht für möglich halten, aber ich empfinde so. Mir sagt das erste deutlich besser zu!
    Tja, das Auge lässt sich in die Irre führen.
    Aber wie spiegelt man denn ein Foto?
    LG
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht mit einem Bildbearbeitungsprogramm. Ich hab Photshop Elements. :)

      Löschen
  2. Jetzt bin ich verwirrt... ist jetzt das erste oder das zweite das gespiegelte? Wenn das zweite das Original ist und man von links nach rechts guckt landet man doch da automatisch zuert beim verschwommenen Hintergrund, nicht beim gespiegelten? Oder verstehe ich dich irgendwo falsch?
    Na ja, ich finde es ist jedenfalls ein hübsches Foto und schätze, dass man bei beiden Variaten erstmal an der Blume hängen bleibt, eben weil sie scharf und im Vordergrund ist ;) und das nicht nur auf den ersten Blick leichter zu beobachten/finden/fokusieren ist, sondern auch ein bisschen suggeriert, dass es das ist, was dem Fotografen wichtig war/was er zeigen wollte, weil es scharf ist - es liegt im wahrsten Sinne des Wortes der Fokus darauf. Außerdem schätze ich, dass die meisten Menschen erstmal das betrachten, was ihnen im Bild am nächsten ist (es sei denn es ist unscharf, Fokus und so ;)) und sich, wenn überhaupt, dann erst zum Hintergrund "vorarbeiten", sozusagen Ebene für Ebene vorgehen.
    Ich gucke aber glaube ich allgemein (scharfe) Fotos eher von der Mitte her an, da fällt mein Blick als erstes drauf und auch hier wird ja oftmals das Abzubildende wieder wortwörtlich in den Mittelpunkt gestellt. So genau hab ich mir darüber noch nie Gedanken gemacht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das zweite ist das Original. :)

      Löschen
  3. Also ich denke schon, daß ich Bilder von links nach rechts "lese". Jedenfalls nachdem Du das gesagt hast.

    Daher finde ich die untere Variantere die Faszinierendere, weil man vom schwummrigen Hintergrund auf das "klare Ziel" hingeführt wird und dort hängen bleibt. Das verstärkt bei mir irgendwie die Wirkung der Blume.

    Dagegen verliere ich mich beim oberen Bild dann im Schwummrigen und es bleibt von dem Bild kaum ein Eindruck in meinem Kopf zurück :-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann bin ich ja froh, dass ich beide Versionen hochgeladen hab! ;)

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.