Mittwoch, 3. April 2013

Fischlis

Nach jahrelanger Produktion von Häkelsteinen bin ich jetzt erstmal zu Häkelfischen übergegangen.



















Die beiden sind wieder aus rundgeschliffenen Tonscherben aus der Elz und mit Zwirn umhäkelt.
Die Augen hab ich mit einem Gelstift aufgemalt.

Draußen im Wind sahen sie irgendwie fast lebendig aus.





Kommentare:

  1. Oh, die Fische sind ja ganz entzückend! Wo dürfen sie denn nun abhängen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Jetzt wohnen sie erstmal in der Schublade, bis ich die Ostereier wieder abhänge.

      Löschen
  2. Die gefallen mir richtig gut! Tolle Häkelidee. Ich bin gerade bei meiner zweiten Mütze. :)

    AntwortenLöschen
  3. Die finde ich richtig klasse. Da mache ich doch gleich große Augen, wenn ich das nächste Mal an der Elz bin.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  4. In der Vorschau dachte ich erst, es wären Häkelostereier. Aber Ostern ist ja vorbei.

    Eine schöne Deko-Idee :D. Als Kind hatte ich mal ein Fisch-Mobile an der Decke hängen. Für so etwas könnte man das auch verwenden.

    AntwortenLöschen
  5. Wah, wie toll! Hast du das vielleicht auch eine kurze Anleitung? *liebguck*

    AntwortenLöschen
  6. Soo süß! Die vor blauem Himmel im Frühlingslüftchen- ein Traum!

    AntwortenLöschen
  7. Die Fischchen sehen super aus und draußen in der freien Natur hängend, scheinen sie sogar natürlich zu sein... fliegende Fische eben. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.