Montag, 25. Februar 2013

Es gibt Tage, da gewinnen die anderen.

Ich hab mir am Wochenende eine Weste genäht.

Ein sehr hübscher Oberstoff, der sich leider nicht bügeln lässt. Zumindest nicht in Form und das ist bei so einem Schnitt echt hinderlich.
Ein ganz wunderbar weiches, seidiges Futter, das sich statisch auflädt, ausfranst, als gäb's kein Morgen, und jeden Nadelstich als persönlichen Affront auffasst.
Ein Schnittmuster, das leider nur obenrum der Größe 38 einigermaßen entspricht, und in der Taille eher für eine proppere 42 gemacht scheint. Ich bin immer noch erstaunt, dass mir ein Schnitt an der Brust passt und am Bauch zu weit ist.
So was macht besonders viel Freude, wenn man sich einfach blauäugig drauf verlässt, dass das schon stimmen wird, und alles vor der ersten Anprobe fertig macht.

Und dann noch ein entscheidendes Knöpflein am Fotoapparat, das spontan den Geist aufgibt.


















Mann, hab ich geflucht.























Dieses (übel gephotshopte) Bild zeigt die Passform an Larissa, nachdem ich ich die Seitennähte deutlich enger gefasst hab.
Also - man kann sie jetzt schon anziehen.


























Das ist das gute Stück in "noch zu weit", aber man sieht die Farben ganz gut.

Das Einzige, das sich bis jetzt richtig gut benimmt, sind die Knöpfe. Alte, echte Perlmuttknöpfe aus meinem Fundus.
Die vorne haben Metallösen, der am Riegel ist aus einem Stück geschnitten und passt zufällig perfekt zu den anderen. Ein flacher Knopf ist an der Stelle deutlich angenehmer als immer so einen Piekser im Rücken zu haben.

Kommentare:

  1. Die sieht wirklich hübsch aus!
    Ist das zufällig ein Burda-Schnitt?
    ich habe auch einen ähnlichen (ich meine aus einer EF), der ist auch furchtbar grade! Da hab ich - um das Problem grob zu lösen - beim Ausschneiden des Schnittes zwischen den Größenlinien hin und her gewechselt - so war die Brust dann 40 und die Taille 36 oder so. Dann passte es schon besser. Nicht gut, aber besser! ^^

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön! =)
    Ja, meiner ist aus der EF H/W 06. Ich war jetzt so sauer, dass ich den Schnitt zerknüllt und weggeschmissen hab - ich hatte ide nämlich schon mal (eben ungefähr 2006) genäht und mich geärgert, dass sie nicht sitzt. Damals hab ich das aber fälschlicherweise auf meine mangelnden Fähigkeiten geschoben. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, dann haben wir sogar den selben Schnitt!
      Ja, ich finde das Ding auch mistig. Ich hoffe du versuchst es bei Zeiten noch mal mit einem anderen Schnitt, Westen sind so toll!

      Löschen
  3. Ui, schickes Teil!
    Und irgendwie hat jeder Probleme mit Westen, ich hatte mich auch vor n paar Monaten an einer versucht... da war mir aber vorher schon klar dass das nichts wird (Schnitt ging bis 42, laut Tabelle hätte ich aner Brust mindestens 44 gebraucht, iner Taille aber 36...).

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr schöner Schnitt für den Stoff, wie schade, dass der Schnitt nichts taugt!
    (ok, zumindest für dich, vielleicht passt er irgendwem anders ja perfekt *gg*)

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, ich kenne diese Tage. Da sollte man sich mit einem guten Brandy in eine Decke einkuscheln und nur noch ein bisschen schöne Musik hören.
    Aber die Weste sieht toll aus. Ich hab immer die Nase gerümpft über "erste Anprobe" und "zweite Anprobe". Spricht aber offenbar doch was dafür.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.