Donnerstag, 10. Januar 2013

Tupfen über Tupfen

Ich hab mir ein Halstuch genäht. Handwerklich nicht der Rede wert: Ein großes Quadrat mit Überwendlingsstich ringsum.


















Der Plan war, das Tuch unter eben diesem abgebildeten Mantel zu tragen, damit der Kragen nicht mit meinem Genick in Berührung kommt.
Der Mantel ist nämlich aus Wolle, und mein Hals mag keine Wolle. Ich krieg davon dicht an dicht kleine, rote, juckende Punkte auf der Haut.
Das Tuch dagegen ist aus 100% Polytierchen, das vertrage ich gut.
So hab ich das dann auch gemacht. Funktionierte hervorragend.

Nur leider war mein Hals nach zwei Tagen trotzdem gepunktet. Ich hätte das Tuch vorher waschen sollen. Auch wenn ich den Stoff vertrage, die Farbe scheint nicht vollständig fixiert zu sein.
Das Phänomen kannte ich natürlich auch schon von früher. Man lernt aus Erfahrung.
Nur halt nicht immer gleich beim fünften oder sechsten Mal.

Kommentare:

  1. Awww PUNKTE! :D
    Toller Schal! :)

    Wollte kann ich auch nicht so gut am Körper haben, aber immerhin bekomme ich keine Pickelchen davon!

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, Punkte auf Schal und Hals klingen gut =^.^=

    AntwortenLöschen
  3. abgesehen vom tupfen-hals-syndrom: die schal-mantel-kombi ist ja traumhaft schön. *love it* :)

    AntwortenLöschen
  4. Dann passt du dich also deinem Schal an... Ich finde ihn sehr hübsch.
    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  5. *lach*
    Sehr hübsch! Ich hab da noch schwarz-weißen-Punktestoff. Da muss ich was draus machen, wenn ich mir deinen Post so angucke. :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.