Sonntag, 6. Januar 2013

Sieben Sachen an Dreikönig

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Nach der Idee von Frau Liebe.


















1. Dem Rad Hallo gesagt und die Reifen aufgepumpt.
Glaube ich.
Sie fühlten sich vorher ziemlich fest an und tun es jetzt auch. Vielleicht noch ein bisschen mehr, aber so ganz sicher bin ich mir nicht. Jedenfalls hat der Mann im Fahrradladen gesagt, dass man die Reifen auch dann ab und zu aufpumpen soll, wenn man gar nicht fährt. Er muss es ja wissen.
Immerhin kann ich euch so mal meine neue Pumpe mit dem höchst albernen Namen zeigen.


















2. Brot gekauft. Unser Bäcker hat ein Café und auch am Sonntag offen. Allerdings kommt mir das Brot wochentags doch ein bisschen frischer vor.


















3. Die Flattermänner gefüttert. Er hier hat ein bisschen gesungen.


















4. Tupfenbrot gegessen. Das ist Toast mit Mayonnaise aus der Tube. Klingt komisch, schmeckt aber prima.


















5. Doch noch den Neujahrsrock gefüttert. Erst wollte ich das nicht machen, aber es kam mir dann doch sinnvoller vor als immer mit einem hervorzipfelnden Unterrock rumzuhampeln. Für lange Röcke sind Unterröcke eine feine Sache, aber kurze mag ich lieber mit Futter.


















6. Leih- und Tauschgaben für die Kollegen eingepackt. Zwei kriegen Gläser, einer Blechdosen und einer sein Buch zurück.


















7. Dem Weihnachtsgeschenk vom Göttergatten eine neue, gepolsterte Heimstatt aus einer Bonbondose gebastelt.

Kommentare:

  1. Ich beniede Dich um die Fahrradpumpe unsere ist letztens kaputt gegangen und da bei uns die Fahrräder so sind wie bei anderen menschen das Auto ist (denn wir haben keines), ist jetzt wieder mit der guten alten Handpumpe aufpumpen angesagt...;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben auch kein Auto, allerdings einen Bahnhof fast vor der Tür... deshalb ist mein Fahrrad bis jetzt reines Freizeitvergnügen. Mit Handpumpen bin ich *völlig* aufgeschmissen.

      Löschen
  2. schöne, entspannte 7 Sachen ^^
    Ich krieg aber richtig appetit, wenn ich Brot und Tupfen-Toast hier sehe XD
    da geh ich mir doch auch gleich mal ein Brot schmieren ^^

    AntwortenLöschen
  3. Brot mit Mayo is doch super! :D
    Genau wie das Göttergattengeschenk!

    AntwortenLöschen
  4. Weißt Du was ich bei den Dosen mit den Gläsern gedacht habe? Dass die Dosen wie Regale an der Wand hzängen und die Gläser oben mit Magneten befestigt sind. ;-)
    Fand ich auf jeden Fall prima, bis mir eingefallen ist dass die Gläser, wenn sie voll sind, vermutlich nicht mehr an den Dosen haften... und dann habe ich mir Versionen mit angeklebtem, angetackertem und angeschraubten Deckel vorgestellt- und dann habe ich gelesen, dass das bloß Rück-/Leihgabe-/ Weggebdinge waren :D

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
  5. Das Göttergattengeschenk ist echt wunderhübsch!

    AntwortenLöschen
  6. Toast mit Majo , mit noch Tomatenscheiben und Kräutersalz obendrauf , das mag ich sehr .. probiers mal aus:oD !!!!
    Sonnige Grüsse , Maria

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin ja echter Majo-Fan, aber das... hm, ich weiß nicht... Da gefallen mir Piepmatz und Bonbon-/Ohrringdose deutlich besser ;-) Und du erinnerst mich mit deinen vielen Vogel-Bildern (ich hätte beinahe ein ö verwendet!) daran, dass ich noch Vogelfutterkugeln machen wollte!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.