Dienstag, 18. Dezember 2012

Knapp daneben

... ist auch vorbei.

Mal ganz davon abgesehen, dass ich tiefsinnige Sprüche auf Teebeutelschildchen an sich schon daneben finde - in diesem Fall ging wohl auch noch was mit der Übersetzung schief.


















Ich gehe mal davon aus, dass die englische Variante die Urversion ist.

Dann müsste das übersetzt doch eher heißen: Wer kein Ziel hat, kann jedes erreichen.

So finde ich den Spruch auch bedeutend sympathischer.

Kommentare:

  1. *lol*

    Also den Ersten finde ich ja eine platte Tautologie. So nach dem Motto: Wo nix ist, ist auch nix.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!