Mittwoch, 14. November 2012

Nebel

Ich habe eine tiefe Abneigung gegen Hochnebel. Der macht mich depressiv. Außerdem ist das gar kein richtiges Wetter, das ist eher die Abwesenheit von Wetter.
Richtigen Nebel find ich dagegen ab und zu mal ganz gut.
Und im November muss Nebel sein.





















Krähen gehören da natürlich dazu, sonst fehlt was.










Kommentare:

  1. ...und aus den Wiesen steiget / der weiße Nebel / wunderbar...

    :]

    AntwortenLöschen
  2. schöne Fotos, die etwas gruseliges an sich haben :)
    liebe Grüße
    Lubi

    AntwortenLöschen
  3. Nebel! *___*

    Ich seh den hier viel zu selten! ^^

    AntwortenLöschen
  4. woahh sooo schön!!! Ich liebe Nebel vor allem im Wald , das hat dann so nen wenig was von einem Märchenwald

    AntwortenLöschen
  5. Fehlt nurnoch der böse Wolf.
    Der Wald fehlt mir hier in der Stadt, in der ich wohne, am meisten.

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag Nebel. Und Nebelfotos. Und im November ganz besonders, das gehört einfach zum Herbst/Winter-Übergang dazu :)
    Aber du hast ganz Recht, der muss sich schon malerisch auf die Erde runterbequemen und nicht als diesiges Wetter irgendwo in der Luft rumhängen!

    AntwortenLöschen
  7. Edgar Allen hätte es gefallen ;o) Ich mag Nebel und Krähen ! auch...Tip für gute Gruselgeschichten die zu so einem Wetter unbedingt mit auf die Couch gehören : Abendgrauen - Schauergeschichten aus der Eifel ( Historisch und modern) LG Nane

    AntwortenLöschen
  8. "Hochnebel ist die Abwesenheit von Wetter" könnte von Heinrich Steinfest sein :)

    AntwortenLöschen
  9. Nebel ist immer so schön mystisch - solange man nicht Auto fahren muss.

    AntwortenLöschen
  10. Ui, jetzt erst gesehen, dass du so schöne Nebelbilder gemacht hast. :)
    Danke für das Kompliment zu meinen Fotos und dir schonmal einen guten Start ins Wochenende.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!