Sonntag, 7. Oktober 2012

Sieben Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Nach der Idee von Frau Liebe.


















1. Ein paar neue Socken von Muttern ausgepackt und angezogen. Die passen zu meiner Häkeljacke.
Wenn's so ist, muss ich die Jacke doch mal anziehen. Die Temperaturen entwickeln sich ja in die richtige Richtung.


















2. Zwei Fliegengitter abgenommen, gewaschen und wieder aufgehängt. Das Zeug wird ja wirklich unglaublich dreckig.


















3. Die Wohnzimmerfenster wenigstens teilweise geputzt.


















4. Den Vogelkäfig umdekoriert. Wie kriegt man den dicken Kiefernzapfen da rein? Man weicht ihn in Wasser ein, dann legen sich die Schuppen so an, dass man ihn durch die Öffnung stopfen kann. Wenn er trocken wird, spreizen sich die Schuppen wieder malerisch ab.


















5. Ein bisschen Wäsche zusammengelegt.


















6. Kuchen gegessen. Das ist ganz ordinärer Supermarktkuchen.
In der Not frisst der Teufel Fliegen. Und ich Fertigkuchen.


















7. Das ist eigentlich total gemogelt, weil ich gar nichts gemacht hab außer ein Foto. Wir haben die erste BluRay (?) unseres Lebens angeguckt und ich hab meinen Mann mit drei Fernbedienungen hantieren lassen.
Der Film war übrigens enttäuschend. Herr Radcliffe macht seinen Job toll, aber die Geschichte ist dünn und vorhersehbar, die schöne, unheimliche Landschaft kommt zu kurz und alles Übrige ist viel zu dick aufgetragen. Dann noch ein paar alberne, eklige Horror-Effekte dazu - schade drum.

Kommentare:

  1. Mit den Fliegengittern hast du recht die sehen bei uns auch immer übel aus, hier haben wir so richtig viel Sand durch die vielen Felder...und die Frau in Schwarz hat mir auch nicht gefallen...
    liebe grüße
    merlina

    AntwortenLöschen
  2. Blos wie bekommt man den Zapfen wieder raus? Na ja ewhrscheinlich wieder wässern.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe ja nicht gegen ein bisschen Splatter, Grusel und Horror, aber mich nervts auch immer, wenn die nur gezeigt werden weil es halt mal wieder an der Zeit ist Ekel einzufügen. Viel besser finde ich sowieso immer wenn die Efekte nur im Kopf sind- wenn die Geschichte gut genug erzählt wird dass das man weiß und fühlt was passiert ohne dass es wirklich gezeigt werden muss... Aber das unterscheidet ja sowieso die guten von den schlechten Filmen.

    Höhö- und noch mehr Horror: Schokokuchen aus dem Supermarkt *gg* Da musstest Du aber wirklich Not gehabt haben *fg*

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grusel mag ich gerne, Blut muss nicht und Horror in Form von herumgeisternden Leichen geht für mich gar nicht. So Monsterchen wie bei Alien find ich nicht so schlimm, nur unappettitlich. ;)
      Genau, es ist immer viel gruseliger, wenn man nur was vermutet und nichts sieht... aber dann würden wir ja all die schönen special effects gar nie brauchen. =)

      Löschen
    2. Und übrigens: Jeans kochen hat gar nichts gebracht, die ist kein bisschen eingelaufen. *grummel*

      Löschen
  4. auch wenn der Film enttäuschend war und der Kuchen "nur" aus dem Supermarkt - dennoch schöne 7 Sachen! :)

    Aber was ich mich frage: Den Zapfen so rein zu bekommen ist vorstellbar - aber wie kriegt man den dann wieder raus? Den ganzen Vogelkäfig ins Wasser legen? o.o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ich hab natürlich keinen enzigen Gedanken daran verschwendet, wie man den wieder rauskriegen könnte... ich denk mal, mit Wasser ansprühen müsste gehen. =)

      Löschen
  5. Mensch, warst Du fleißig! Wow!

    Wir haben gestern Abend "James Bond jagt Doktor No" auf BluRay gesehen. Die Klassiker lohnen sich immer, da weiß man, was man hat.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  6. Auch ohne mir tiefergehende Gedanken zu der rein-raus-Problematik zu machen ist die Kiefernzapfendeko sehr hübsch!

    Ich habe auch einen Vogelkäfig, den man dekorieren könnte, da stellt sich dieses Problem allerdings nicht, der ist riesig. ^^

    AntwortenLöschen
  7. Fensterputzen sollte ich auch mal, aber irgendwie hält mich immer was davon ab...

    AntwortenLöschen
  8. Ui, das mit dem Tannenzapfen ist ja eine tolle Sache. Ich habe mich auch erst gefragt: Wie zur Hölle...?!

    Das Fensterputzen ignoriere ich gekonnt...besser nicht rausgucken...

    Das Foto der Fliegengitter habe ich erst für Grufti-Schmuck gehalten *kicher*

    AntwortenLöschen
  9. Woe, das Kiefernzapfenphänomen ist der Hammer! Danke für's Weitersagen! Ganz liebe Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  10. Na ja, wenn es kälter wird, dann sollte sich der Zapfen eh von alleine wieder schließen :) Horrorfilme welcher Art auch immer sind bei mir tabu, leider. LG Thea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.