Samstag, 27. Oktober 2012

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

Ich bin ziemlich gut darin, Sachen anzufangen.
Das Fertigkriegen ist der Part, der mir nicht so leicht fällt.

Da hilft natürlich ein Blog ernorm. Wenn man öffentlich rumproletet, dass man etwas vorhat, neigt man viel weniger dazu, das halbfertige Ding entnervt in irgendeine Ecke zu schleudern und dann langsam zu vergessen.
Deswegen hab ich euch ja auch erzählt, dass ich die Wohnzimmersäule einhäkeln will.


















Für ein Quadrat brauche ich ungefähr eine halbe Stunde.
Für die Säule brauche ich voraussichtlich 133 Quadrate.
Das ist ziemlich viel Zeit fürs Häkeln... und zusammengenäht wollen die ja auch noch alle werden.


















Hier hab ich mal die Säulensocke abgenommen und ausprobiert, wie viele Quadrate einmal rum reichen. Acht sind eins zuviel, sieben passen ganz gut.


















Das sind die ersten sieben schon mal zusammengenäht und mittels Sicherheitsnadeln probeweise befestigt. Man sieht schon, dass die Kanten durch die Spannung einigermaßen gerade werden.
Wie ich eine ähnliche Spannung zwischen Decke und Boden hinkriegen soll, muss ich mir noch überlegen. Vielleicht sitzt der Bezug aber auch im Ganzen schon straff genug.
Wir werden sehen - erstmal muss ich noch eine Weile vor mich hinhäkeln.


Kommentare:

  1. Eventuell kannst du oben unten ja kleine Nägelchen in die Säule schlagen zum spannen (falls es dann überhaupt notwendig ist?)? Oder nur Reißzwecken, falls das reicht?
    Sieht jedenfalls sehr schick schonmal aus! Viel Geduld weiterhin.

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem ankündigen ist eine tolle Idee...
    Die Farben sehen sehr, sehr schön aus. Und da du so ordentlich arbeitest, bin ich zuversichtlich gespannt, dass es ganz, ganz toll wird!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber ein Fleißprojekt. Und ich bin schon sehr gespannt, wie das fertig aussieht. :-)

    Unser mittelfränkischer "Steckalaswald" kann nicht mit den Tannenwäldern im Schwarzwald mithalten, aber zum Glück gibt es auch bei uns Pilze. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann Dich sooo gut verstehen! Geht mir genau so ^^Wobei das Häkeln an sich nicht das Problem ist... aber das zusammen nähen... oder gar die Fäden vernähen...! Ahhhhhh!

    Ich würde übrigens am Ende die Arbeit einfach einmal nasssprühen und spannen oder bügeln, das hält eigentlich die Form zumindest bei BW sehr gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja... Vernähen ist fies! Deswegen sind meine Quadrate auch alle einfarbig. ;-)
      Das mit dem Spannen bzw. Bügeln würde ich sonst auch machen, aber in dem Garn ist garantiert keine einzige Faser natürlichen Ursprungs drin.

      Löschen
  5. Fleißig, fleißig. Da hast du dir was vorgenommen.

    Bei mir hilft das mit dem Ankündigen leider überhaupt nicht. Ich drück dir die Dazmen, dass es bei dir klappt.

    Ich bin auf jeden Fall schon gespannt auf das Endergebnis.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.