Dienstag, 21. August 2012

Die Scheibenweltkarte

Im Forum von Natron&Soda gab es mal wieder einen Swap, bei dem ich mitgemacht hab. Ein Swap ist eine Art Wichtelspiel, bei der man für eine bekannte Person etwas bastelt oder handarbeitet und von einer unbekannten Person ein Geschenk zurück bekommt.
Dieses Mal war das Thema die Scheibenwelt.

Mein Wichtelkind hatte angedeutet, dass sie sich über eine Wandkarte freuen würde. Karten hab ich schon im Erdkundeunterricht immer gerne gezeichnet, also war die Sache geritzt.


















Ja, das war tatsächlich ziemlich viel Arbeit.

Ich hab erstmal einen großen Bogen Fotokarton gekauft und auf ein Quadrat mit ungefähr 50cm Seitenlänge zugeschnitten.


















Dann hab ich den ursprünglich weißen Karton mit schwarzem Tee und Instant-Kaffee-Krümeln altern lassen.


















Als alles wieder gut durchgetrocknet war, hab ich die Konstruktionslinien für die eigentliche Karte und in groben Zügen die Figuren am Rand vorgezeichnet. Weil mein Zirkel erstens nicht auffindbar und zweitens eh zu klein gewesen wäre, hab ich die Kreise mit minutiös platzierten Tellern, Schüsseln und Untertassen vorgezeichnet.



















Und dann kam die Tusche! Mit Tusche hab ich seit gefühlten Ewigkeiten nichts mehr gezeichnet. Ich glaube, das letzte Mal war ich noch in der Mittelstufe. Doof eigentlich, das macht mir echt Spaß.
Federn musste ich neue kaufen, aber den Federhalter hatte ich tatsächlich noch.


















Dann hab ich ein paar Tage lang gezeichnet... Die Linien sind übrigens gerader, als sie aussehen, der Karton ist nur wellig.


















Zum Schluss hab ich noch die Ränder angekokelt, weil das immer so schön alt aussieht.

Jetzt zeig ich euch noch mal die einzelnen Elemente der Karte, in der Gesamtaufnahme geht zu viel verloren.


















Die Karte selber ist nicht auf meinem Mist gewachsen, die hab ich von einer "offiziellen" Scheibenweltkarte abgekupfert. Ich hab zwar bis auf ein oder zwei alle Scheibenweltbücher gelesen, aber so gut, dass ich wissen würde, wo welcher Landstrich liegen könnte und was überhaupt alles erwähnt wird, kenn ich mich dann doch nicht aus.
Die Küstenlinien und Seen hab ich dann mit Buntstift blau schattiert und auch noch ein paar Gebirge in braun und ein paar Tiefebenen in dezentem Grün eingezeichnet. Das macht die Karte nicht nur bunter, sondern vor allem auch viel übersichtlicher.
An den Rand hab ich die Stunden- und Gradzahlen eingetragen, damit das Ganze wissenschaftlicher aussieht.























Mein Wichtelkind hatte mir auch ihre Lieblingsfiguren aus den Büchern genannt, die ich natürlich dann auch gerne irgendwo unterbringen wollte.
In der linken oberen Ecke steht der Tod. Mit Stundenglas und Sense, aber ohne Gesicht im Kapuzenschatten.
Eine Gestalt ohne Gesicht finde ich nämlich viel unheimlicher als eine mit blankem Schädelknochen.























Links unten befindet sich das aberkannte Wappen der Familie Mumm. Das ist in einem Buch vorne mit einigen anderen Wappen abgebildet und war recht fitzelig zu zeichnen, aber dafür musste ich es mir nicht selber ausdenken.


















Unten rechts habe ich eine Schriftrolle aufgehängt, die Infos zur geistigen Urheberschaft in hoffentlich richtigem Englisch enthält und meine Urheberschaft in korrektem Latein.
Das ist pure Angeberei - aber für nichts anderes konnte ich mein Großes Latinum schließlich bislang brauchen.
Weil das so viel Arbeit war, hab ich auch meine echten Initialen benutzt.
Links sitzt da noch eine Häsin als kleiner Hinweis auf Tiffany Aching und noch weiter links mussten zwei Pilze mit ins Bild, damit wir auch wieder eine Verbindung zu Centi haben.























Oben recht steht einen Hexe als Gegenpol zum Tod. Natürlich nicht irgendeine Hexe, sondern die Hexe schlechthin - Oma Wetterwachs.
Terry Pratchett hat ungefähr 10 Bücher lang gebraucht, bis Oma auch endlich eine Katze hatte. Sie mochte nämlich ursprünglich keine Katzen und das passte im Grunde nicht zu ihr.
Folglich musste da ein Maubeutel mit drauf. Und für den Mond hatte ich einfach noch Platz.


















Oben ist noch ein Band mit der Überschrift und zwischendrin hab ich noch Landschaften, Wolken, Sterne, einen Baum, ein Spinnenetz, Tierchen und Pflanzen gezeichnet, mit denen es weiter nichts auf sich hat.

Ich verrate euch was: Mit ein paar Stellen bin ich nicht ganz zufrieden, aber mit Tusche lässt sich wenig verbessern.
Meinem Wichtelkind gefällt die Karte, und sie will sie in ihrer Wohnung an einem schönen Platz aufhängen. Das find ich toll.

Eine kleine Niedlichkeit gab es noch dazu, aber die stell ich euch in einem eigenen Beitrag vor, sonst werd ich hier ja nicht mehr fertig.

Kommentare:

  1. Die ist großartig!

    AntwortenLöschen
  2. wahnsinn! da muss sich dein wichtel ja riesig gefreut haben.

    AntwortenLöschen
  3. Woah, Wahnsinn! :-O Das ist ja toll geworden! *insert ehrfürchtiges Schweigen*
    Wo kann ich die Karte bestellen? ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh wow! Du kannst echt super zeichnen!

    AntwortenLöschen
  5. Boah. Kannst du genial zeichnen... Ich so von den Socken gehauen, dass ich gar nicht weiß, was ich sagen soll... ganz ganz großes Lob! :)

    AntwortenLöschen
  6. whoah, was für eine Arbeit da drin steckt und die ganzen Details - das ist echt ein tolles Swap-Geschenk!! ^^
    Darüber hätte ich mich auch gefreut *lach

    AntwortenLöschen
  7. ziehe den hut vor dir. absolut super. ich habe auch schon lange nicht mehr mit feder gezeichnet. weiß aber, dass ich zu wenig geduld aufbringe. das ding ist auf jeden fall der wahnsinn und dein wichtel sollte lebenslange dankbarkeit zeigen. teilzeitbäuerin

    AntwortenLöschen
  8. Die Karte ist wirklich mehr als toll!! DU kannst superschön zeichenen, da würde ich mich auch sehr drüber freuen.... Viele Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Oh, die Karte ist ja toll geworden.

    Liebe Grüße
    in den wohl noch heißen Schwarzwald.

    Nula

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin sprachlos... die Karte ist einfach nur so genial schön!

    AntwortenLöschen
  11. wunderschön gezeichnet....wirklich toll <3

    AntwortenLöschen
  12. Wow, ich bin total platt! Was für eine Wahnsinnsarbeit und wir genial gezeichnet! Jetzt ist ja das Zeichnen mein Job, aber so toll wie Du kann ich es nicht.
    Respekt für den unglaublichen Arbeitsaufwand und die tolle Umsetzung.
    Gibt es bei Euch zu Hause auch Werke von Dir? Da würde ich ja sehr gerne noch mehr sehen...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  13. Ich kann mich sämtlichen Vorrednern nur anschließen: Die Karte ist super geworden, sämtliche Details, Katzen, Kaninchen, Pilze... es sieht aus wie ein echter Bronze-Stich. Toll. LG Thea

    AntwortenLöschen
  14. Wow, das ist ja extremst beeindruckend!
    die hätte ich auch gerne in meiner Wohnung hängen!

    AntwortenLöschen
  15. Meine Güte, ist die Karte toll geworden! Die würde sogar ich als definitiv-kein-Scheibenwelt-Fan mir aufhängen.

    AntwortenLöschen
  16. Die Karte ist ein Traum! Ich hab keine Ahnung von der Scheibenwelt, aber die würde ich jederzeit bei mir aufhängen und mich dann vielleicht auch mit der Scheibenwelt beschäftigen ;-)

    LG Mary

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!