Montag, 30. Juli 2012

Tintenfischpilze

Besonders originelle Pilze kriegen einen extra Platz bei mir. Letztes Jahr waren das die Erdsterne, dieses Jahr sind es Tintenfischpilze.
Hatte ich auch noch nie gefunden, aber man erkennt sie völlig zweifelsfrei.



















Mal ehrlich? Auf den Fotos sehen sie hübscher aus als in Wirklichkeit. Könnte damit zusammenhängen, dass man sie auf Bildern nicht riecht. Die duften nämlich sehr befremdlich. Nach Aas, um genau zu sein.


















Die Hexeneier (also sozusagen die Pilzknospen) sehen auch ein bisschen gewöhnungsbedürftig aus. Man wartet irgendwie drauf, dass sich da drinnen was bewegt. 



















Pilze mit einer etwas eigenen Ästhetik... aber trotzdem haben sie was.

Kommentare:

  1. Oh man! Da bin ich aber neidisch, dass du die gefunden hast. Ich habe immer noch keine entdeckt.

    Liebe Grüße,
    San

    AntwortenLöschen
  2. Man lernt immer wieder was dazu - ich wusste bisher gar nicht dass es solche Pilze überhaupt gibt ?! Aber sieht hübsch aus, der Geruch ist aber dann doch too much ...

    AntwortenLöschen
  3. *hihi* Hexeneier, die hat auch die Stinkmorchel und diese Hexeneier sind essbar.

    Die hatten wir mal als ganzes in einer Pfanne gegart. Dabei ist die gallertartige Masse innen geschmolzen und wurde durchsichtig. Da haben wir unsere Köpfe über die Pfanne gesteckt, um das inner zu begutachten und ... batsch ... ist das Hexenei geplatzt und wir hatten die Gallertmasse im Gesicht.

    Schon verhext diese Eier ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihhhh... da würde mir das Pilzeessen erstmal vergehen. *schüttel*

      Löschen
  4. Interessante Form und sehr seltsam... Pilze gibts... :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh man, das erinnert mich an einen legendären Pilzsammelausflug mit meinem Vater - da haben wir vor etlichen Jahren (fast schon Jahrzehnten!) auch mal so welche gefunden. Das mit der eigenen Ästhetik stimmt allerding.
    Oh, und ich meine auch mal gelesen zu haben, dass die eigentlich gar nicht hier her gehören. Sind wohl eingeschleppt worden, wenn ich mich recht erinnere.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, die stammen ursprünglich wohl aus Südostasien oder Australien. :)

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.