Sonntag, 29. Juli 2012

Sieben Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Nach der Idee von Frau Liebe.


















1. Die Sonnenblume noch mal irgendwo festgebunden. Euer Daumendrücken hat geholfen: Sie hat den Knick schadlos überstanden.


















2. Die Schubladen von der dunklen Kommode (innen ist die auch hell) zusammengeschraubt. Als Nächstes muss ich die Böden festnageln, das konnte ich heute nicht machen, weil ja Sonntag ist. 


















3. Zur Erholung die Garderobenleiste zusammengebastelt. Da müssen nur noch zwei Löcher in die Wand, was ich heute natürlich erst recht nicht bringen konnte. Außerdem ist die Bohrmaschine im Keller. Bei den Spinnen. *fiep*


















4. Mit dem Feuer gespielt! Ach, das wollte ich schon lange mal schreiben.
Ich hab malerische Kokelkanten an ein Stück Fotokarton gebrutzelt und festgestellt, dass das viel ernsthafter brennt als Papier. Nach der Aufnahme hier hab ich ziemlich viel nasses Küchenkrepp unter- und daneben gelegt und somit das Haus nicht in Flammen gesetzt.


















5. Meine Fingernägel libellenfarben lackiert.


















6. Viel zu viele Colafläschchen gegessen. Ich bin sonst ein relativ disziplinierter Mensch, aber bei Gummibärchen & Co. werde ich schwach. Und Colafläschchen sind am allerschlimmsten.


















7. Mit Quendel gekocht. Das ist die wildwachsende Thymianvariante hierzulande, die im Unterschied zum Kollegen vom Mittelmeer den Winter im Balkonkasten gut überstanden hat.

Kommentare:

  1. Ich mache die kokel - Enden an Papier immer mit dem Feuerzeug über der Spüle, dann brauche ich auch keine Angst zu haben, das die Wohnung in Flammen aufgeht ;)....die Sonnenblume sieht toll aus...muß ich mir auch unbedingt mal wieder besorgen...:)

    AntwortenLöschen
  2. Boar, die Nägel passen 1A zur Vorlage! *g*

    Und Gummibärchen/Colaflaschen! *___*

    AntwortenLöschen
  3. Colaflaschen klaue ich meinen Kindern auch immer heimlich aus den Süßigkeitendosen *harrharr*

    AntwortenLöschen
  4. Ich lege mir meistens ein Kuchenblech auf den Tisch zum Rumm-Kokeln... dann kann man was brennt auch ganz schnell fallenlassen, insbesondere Organzastoffe sind mitunter unberechenbar. LG Thea :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.