Sonntag, 3. Juni 2012

7 Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Nach der Idee von Frau Liebe.


















1. Einen nassen, aber zum Glück noch sehr mobilen Mistkäfer vorm sicheren Tod durch Ersaufen gerettet.


















2. Die Aquarellfarben ausgegraben und einen Hintergrund gepinselt.
Ich glaube, den Farbkasten hatte ich seit 15 Jahren nicht mehr in der Hand.


















3. Einen verbeulten Lieblings-Ohrring halbwegs wieder hingebogen.
Was zum Henker klebt da eigentlich an der Zange?


















4. Musik eingelegt. Die Single gefällt mir so gut, dass ich ernsthaft über den Ankauf eines komplettes Albums (neueren Datums) nachdenke. Ich meine, Hallo, der Mann singt "My Way" besser als Frankieboy himself.
Oder ich werde jetzt einfach alt. Das könnte auch sein.


















5. Ein Stück Holz geklunden.
Diese schöne Wortschöpfung meiner Mutter bezeichnet das Finden und Mitnehmen von Gegenständen, die zwar vermutlich bereits einen Eigentümer hatten, der aber den Verlust mit hoher Wahrscheinlichkeit nie bemerken wird.


















 6. Gelesen. Lange Bücher haben den Nachteil, dass einem der Protagonist irgendwann immer dezent auf die Nerven fällt.


















7. Erdbeeren gezuckert. Macht das außer mir eigentlich noch jemand? Kommt mir so unzeitgemäß vor. Ist aber fein.

Habt noch einen schönen Sonntag!

Kommentare:

  1. Klar zuckert noch wer Erdbeeren! Ich liebe die Sosse die da dann raussuppt XD Und die festen Überbleibsel werden gepampt und in den Joghurt gemischt. So kann man wunderbar auch nicht-ganz-so-süsse Erdbeeren verarbeiten.

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag auch gezuckerte Erdbeeren! :D

    Und kennst du grünen Salat mit Zitrone und Zucker?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oja, den macht meine Schwiegermutter so... sehr norddeutsch. Mit Salz und Essig ist mir lieber. =)

      Löschen
    2. Bei uns gibts das auch manchmal. *g*
      Aber genauso gern mit Essig/Öl!

      Löschen
    3. Hihi, ich mag beides. :)
      Und ich dachte, das mit dem Salat sei nur eine ulkige Erfindung meiner Mutter. (Wenn auch eine leckere.)

      Löschen
  3. Sehen lecker aus, die Erdbeeren :DD *nom*

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns gibt es auch nur gezuckerte Erdbeeren. :)

    AntwortenLöschen
  5. ich liiiebe gezuckerte Erdebeeren im Sommer *myammy* ^^
    Und danke fürs erretten des kleinen Käferchens *hach da muss ich immer mitfühlen *grins

    AntwortenLöschen
  6. Das Problem mit langen Büchern habe ich auch. Außerdem verliere ich gerne mal den Faden, wenn ich das Buch 2 Wochen nicht in der Hand hatte. Dann müßte ich ncohmal von vorne lesen dun hab ich keien Lust mehr. Ich lese seit 25 Jahren Ulysses.
    Und ich zuckere Erdbeeren bisweilen auch ein - dann ziehen sie so herrlich viel Saft, z.B. fürs Joghurt.
    Engelbert... tja, über den bin ich allerdings heftig erschrocken. Hatte der nicht mal ein Gesicht? Also ich meine, vor dne ganzen OPs.... aber singen kann er immer noch. :-)

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ulysses... das fand ich schrecklich, so eine fette Schwarte über einen einzigen, langweiligen Tag. Hab ich aus reinem Trotz zu Ende gelesen. Weltliteratur, nech.
      Ehm, ja, gerade schön kann ich ihn jetzt trotz Schmollmund nicht finden - aber die Stimme! *dahinschmelz*

      Löschen
  7. da hat er aber nochmal glück gehabt der käfer..

    erdbeeren ess ich ohne zucker. irgendwo muss ich ja ein bisschen zucker einsparen, wenn ich schon immer so viel schokolade reinfuttere ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!