Mittwoch, 21. September 2011

Reptilien unserer Heimat...

Freilebende Reptilien sieht man eigentlich recht oft. Wenn man weiß, wo man gucken muss.
Eidechsen zum Biespiel. Die, die es nach meiner Beobachtung bei uns am häufigsten gibt, sind diese hübschen braunen Waldeidechsen.























Die wohnen nicht nur im Wald, sondern auch mal am Bahndamm mitten in der Stadt.

Ab und zu trifft man auch mal eine hellgrüne Zauneidechse. Die finde ich ja besonders schick.


















Blindschleichen sind eigentlich so was ähnliches wie Eidechsen, aber sie sehen eher aus wie kleine Schlangen.

Und hier hab ich tatsächlich mal eine Ringelnatter gefunden. Das ist eine richtige Schlange. Leider pennt sie gerade und versteckt ihren Kopf.

Ringelnattern sind übrigens nicht giftig. Ganz harmlose Gesellen.

Kommentare:

  1. Ich mag besonders die kleinen Eidechsen <3

    ....wieder mal ganz wundervolle Aufnahmen - ein dickes Kompliment!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was du immer findest... Ich wohn aufem Dorf, aber Eidechsen hab ich bisher noch nicht gefunden. Dafür umso öfter Blindschleichen (die ich jedes Mal bevor sie sich bewegen für nen überdimensionalen Regenwurm halte). Aber sehr schick die grüne Echse!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!