Montag, 22. August 2011

Sommerrock aus Leinen


Noch ein Beitrag aus meinem alten Blog vom letzten Jahr, weil's so schön zum Wetter passt... den Rock habe ich heute wieder an, also ist er auf jeden Fall haltbar. 

Ich hatte mir ja vorgenommen, mehr Alltags-Klamotten zu nähen und war brav.
Das Ergebnis der guten Vorsätze: Ein Rock in kniebedeckender Länge aus altrosa Leinen. Raffinierterweise ist der Stoff schräg zum Fadenverlauf zugeschnitten, was ihn ein bisschen elastisch macht und dafür sorgt, dass er schön fällt.

Photobucket

Leinen knittert übrigens nicht einfach so, hab ich neulich gelernt. Es knittert edel.
Na dann.
Fotografieren lassen sich Röcke dieser Länge eher suboptimal, wenn man sie selber trägt.

Photobucket

Noch eine Großaufnahme der Stickerei, weil ich die von Hand gemacht habe.

Kommentare:

  1. Oh, die Stickerei ist ja hübsch!
    Ich näh mir gerade ein Mittelalter-Outfit, da will ich das Überkleid auch besticken.
    Hast du dafür einen Stickrahemn benutzt oder geht das auch ohne?

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön! =)
    Also wenn du nichts Auwändigeres vorhast als mein Gekringel, dann geht das ganz gut ohne Stickrahmen. Ich hab ehrlich gesagt noch nie MIT Stickrahmen gestickt, könnte mir aber vorstellen, dass das je nachdem schon besser ist. Für Plattstich oder so.

    AntwortenLöschen
  3. Das "Gekringel" ist echt hübsch, da kann ich nur zustimmen! Ich mag auch besonders, daß Du die Enden dann Ton in Ton auf den Leinen gestickt hast :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.