Sonntag, 15. Mai 2011

Sieben Sachen (mit Spinne)

Wie immer sonntags: Sieben Sachen, für die ich heute meine Hände gebraucht habe. Nach der Idee von Frau Liebe.


















Müsli machen. Der Tag fing eigentlich ganz harmlos an.


















Eine Fußbank weiß anmalen. Links ist vorher, rechts hinterher. Die Blümchen auf der linken Seite waren mal ein Versuch mit einem Schablonenset was Hübsches zu machen, was allerdings überhaupt nicht funktioniert hat.


















Die Backmäuse entstauben und an eine neue Schnur binden. Die Mäuse gab es vor Jahren mal irgendwo als Weihnachtsdeko.


















Endlich den fertigen Küchenvorhang aufhängen. Der ist sogar gefüttert. Beim Gegenstück auf der linken Seite zeigen die Kirschen auch ordentlich nach unten und die Stiele nach oben.
Nobody is perfect.


















Tapfer sein und zwei Spinnen fangen und raussetzen.


















Als Konsequenz zusätzliches Fliegengitter in diese komischen Lücken am Fenster stopfen, in der Belüftungslöcher oder ähnlicher Unsinn in bequemer Duchschlüpfgröße für Krabbelheimer sind.


















Und das Highlight des Tages: Wasser aus der Küche wegputzen. Abwasser. Viel davon. Mit Kaffeesatz und Thunfischstückchen.
E-Mail ans Küchenstudio schreiben.
Blöde Blödmänner.

Kommentare:

  1. Der Küchenvorhang ist der Hammer!

    AntwortenLöschen
  2. Aber um die Spinne einzufangen muss man ja... nah an sie ran! Ohmeingott! *schüttel*

    Der Küchenvorhang gefällt mir auch sehr gut. Der sieht lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  3. Danke, den Vorhang find ich auch gut. ;)
    und ja... genau das ist das Problem mit den Viechern. Platthauen kann ich gar nicht, aber einfangen nur bis zu einer gewissen Größe/Gruseligkeit. *mau*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!