Mittwoch, 16. März 2011

Mein Senf dazu

Keine Sorge, ich enthalte mich weiser Kommentare zur politischen Lage.
Für heute.
Ich hab ein ganz, ganz einfaches Rezept für euch. Perfekt für Anfänger, praktisch veranlagte Personen (im Volksmund auch "faule Säcke") und Leute, die abnehmen wollen.

Und für Leute, die mittags im Büro mal Salat essen möchten, ohne mit Essig- und Ölflaschen zu hantieren und die fertige Saucen, die aus mindestens 18 verschiedenen Zutaten bestehen und trotzdem nicht schmecken, nicht mehr sehen können.


Senf-Joghurt-Salatsauce

- 1 Becher glattgerührter Joghurt
- 1 Esslöffel Senf
- eine ordentliche Prise Salz

 in eine Schüssel geben und gut verrühren.


















So lange, bis alles gleichmäßig gelb ist.
Blattsalat (den gibts ja zB  schon fertig geputzt und klein gerupft im Kühlregal) dazu geben und wieder gut umrühren.


















Guten Appetit!

Wer mehr Zeit und Lust hat, kann auch noch einen guten Schluck Sahne und einen Hauch Knoblauch und ein bisschen Pfeffer dazu geben. Das macht's luxuriöser.

Und dann noch ein Sträußchen Kresse oben drauf und ihr könnt die zukünftige Schwiegermutter beeindrucken (zu solchen Zwecken nehmt ihr dann aber lieber nicht die Fertigsalatmischung).

1 Kommentar:

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.