Sonntag, 9. Januar 2011

Planspiele

Wenn ich nachrechnen würde, wäre der bevorstehende Umzug wohl ungefähr der zwölfte in meinem Leben.
Da gewinnt man langsam Routine. Was ich immer noch ganz oldschool ohne Computer mache, ist Grundrisse von jedem Zimmer zeichnen und im gleichen Maßstab kleine Möbel zum Rumschieben ausschneiden.



















Damit kann man so lange rumfummeln, bis man alles zufriedenstellend untergebracht hat. Und beim Umzug weiß man dann auch gleich, welches Möbelstück in welche Ecke soll.

Kommentare:

  1. Jaaaaa, sowas mache ich auch immer, das macht total Spaß!

    AntwortenLöschen
  2. Noch so eine also! :D Ich mach das auch gerne. Ich bin zwar noch nie auf eigene Faust umgezogen, aber wenn ich mein Zimmer umstelle, fange ich auch damit an. :)

    AntwortenLöschen
  3. Hätte ich auch mal machen sollen bei meinem Umzug^^ Stattdessen habe ich meine Wandlängen geschätzt und bin zu einem großen Einrichtungshaus gefahren. Alles gekauft und aufbauen lassen ( mittem im Raum) und dann versucht ^^ alles zu rücken. Auf Teppichboden nicht gerade gut... Aber naja. Passt doch alles rein :D

    AntwortenLöschen
  4. klasse - ich mache das auch so - man erkennt die "Oftumzieher". Und immer schön mit Zollstock durch die Bude schleichen. Na, manche Maße weiß ich inzwischen auswendig *zwinker*
    Vor allem bei einem Umzug über 250 km fängt man an sich über das Volumen von Möbeln Gedanken zu machen - frei nach dem Motto : Wieviel Möbel gehen wohl wirklich in einen LKW....

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!